19.04.13 08:51 Uhr
 658
 

Photovoltaik- und Windkraftanlagen produzieren soviel Strom wie nie zuvor

Laut Zahlen der Leipziger Strombörse EEX, produzierten die Photovoltaik- und Windkraftanlagen soviel Strom wie nie zuvor in der Geschichte.

Mit 35.900 Megawatt Energie aus der Natur konnte erstmals die Produktion der Kohle und Atomkraftwerke überholt werden.

Durch fehlende Speicher für Ökostrom, war der Stromexport in das Ausland im ersten Quartal 2013 enorm hoch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord, Strom, Windkraft, Photovoltaik
Quelle: www.noz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2013 09:27 Uhr von Crumble
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wieviele Kohle-/Gaskraftwerke wurden dafür abgeschaltet? Richtig, keins.
Das Problem ist, dass ökologisch erzeugter Strom in der gleichen Menge von herkömmlichen Kraftwerken bereitgestellt werden muss, Sonne und Wind könnten ja "ausfallen". Daher auch die enormen Stromexporte. Deutschland weiß nicht, wohin mit der Energie, geschweige denn, wie die erzeugte richtig transportiert werden soll. Solange die Nord-Südtrassen nicht ausgebaut werden, wird sich das Problem auch nicht beheben lassen.

[ nachträglich editiert von Crumble ]
Kommentar ansehen
19.04.2013 10:01 Uhr von ProHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man müsste einen weg finden Strom entlich zu "speichern" in Form von einer massiven Batterie ist es jedoch unmöglich da die auch zu viel kostet, evtl wäre es in Form von Wärme möglich oder das Projekt von IBM wo man die Batterien von E-cars als temporäre Speicher nutzt und diese bei höheren strombedarf anzapft (jedenfalls von denen die gerade am Netz angeschlossen sind)
Kommentar ansehen
19.04.2013 11:00 Uhr von quade34
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Crumble ....Das muß anders benannt werden - nicht ökologisch, sondern ideologisch erzeugter Strom.
Kommentar ansehen
19.04.2013 11:14 Uhr von Fireproof999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ProHunter

Es gibt bereits die Möglichkeit Energiemengen in diesen großen Mengen "zwischenzuspeicher". Das sind riesige Wasserspeicherwerke, bei denen wird Wasser mit der überschüssigen Energie auf eine höhere Ebene gepumpt. Wenn die Energie benötigt wird, wird das höhergelegene Wasser durch Wasserkraft Turbinen wieder abgelassen.

So ein großes Wasserspeicherwerk kostet leider auch dementsprechend viel.
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
19.04.2013 14:53 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder man speichert in Wärme.
Und zum Thema "kann ja ausfallen" erinner ich gerne mal an die Nettolaufzeiten von AKWs und die arge Bedrängnis von Frankreich letzten Winter.
Kommentar ansehen
20.04.2013 19:08 Uhr von Jaegg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fireproof:

http://de.wikipedia.org/...
<- das größte deutsche pumpspeicherkraftwerk ...
um deutschland im notfall mit energie aus solchen speichern versorgen zu können, müsste man über 200 "goldisthaler" bauen. und dann hätte deutschland auch nur 1/2 tage energie .. wenn überhaupt..

habe mal eine BA gelesen zum thema pumpesicherwerke untertage. so alte trassen benutzen usw... würde sich auch kaum rentieren.(wirtschaftlich betrachtet)


elektroautos als temporäre speicher zu nutzen scheint mir aktuell am sinnvollsten bei den dimensionen, die wir bräuchten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?