19.04.13 07:27 Uhr
 2.905
 

Einheitliche Handyladegeräte für alle Marken bald wieder Geschichte?

Durch eine freiwillige Selbstverpflichtung aller wichtigen Handyhersteller, auf Intervention einer EU-Kommission unter Führung von Günter Verheugen (SPD) im Jahr 2009, sollten nur noch einheitliche Ladegeräte für Handys aller Marken auf den Markt kommen.

Bis 2012 waren 90 Prozent der Ladegeräte unter den verschiedenen Marken, laut Handyhersteller, auch austauschbar. Allerdings lief diese Vereinbarung 2012 aus. Nun droht neues Chaos, da die Standards überholt sind und viele Hersteller unterschiedliche Wege gehen, um die Handys kabellos aufzuladen.

Dem will die EU, notfalls per Gesetz, entgegenwirken. In Zukunft sollen die Ladegeräte nicht nur in der Lage sein Handys, sondern auch Kameras und GPS-Geräte aufzuladen. Das würde Kosten sparen und zudem die Umwelt schonen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sunshine_1969
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Vereinbarung, Ladegerät, Vereinheitlichung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2013 07:27 Uhr von Sunshine_1969
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Es wäre schön wenn es einheitliche Ladegeräte für alles gibt. Man kann ja nicht immer alles mitschleppen. Für den Fall das der Akku der Kamera leer ist, nimmt man einfach das Handyladegerät.
Kommentar ansehen
19.04.2013 07:46 Uhr von Kanga
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
am besten alle geräte mit nem Mini USB anschluss ausstatten..
dann hat man nen einheitlichen standart
Kommentar ansehen
19.04.2013 08:24 Uhr von saber_
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
news ist total falsch und reisserisch wiedergegeben....


das abkommen ist zwar abgelaufen, es droht aber kein chaos... die hersteller wuerden sich aber ein wenig groessere ladestroeme wuenschen als der micro usb anschluss laut spezifikation aushaelt...


des weiteren waere ein neuer zukunftssicherer einheitlicher anschluss besser als auf dem micro usb anschluss rumzureiten...

nicht nur werden die akkukapazitaeten groesser (also viel laengere ladezeiten durch geringeren strom), sondern ist der anschluss ansich schon suboptimal....


der neue apple anschluss ist da viel besser... man kann beim anschliessen keinen fehler machen, da beide seiten gehen...
Kommentar ansehen
19.04.2013 08:44 Uhr von Niels Bohr
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Biher hat es der Micro-USB für Smartphones, Handys, Kameras usw ganz gut getan.
Allerdings sind aktuelle Geräte schon recht stromhungrig und benötigen größere Ladeströme. Ich denke da an Tablets oder Smartphones a la Samsung Galaxy Note 2.
Sollen sich die Hersteller zusammensetzen und einen einheitlichen Standart festlegen der dann auch für die kommenden Jahre ausreichend ist.
Allerdings müssen sich dann wirklich ALLE Hersteller an diese Vorgaben halten, auch die mit dem Apfel, und es darf dann nicht ausreichen einen Adapter mitzuliefern.
Eine weitere Überlegung sollte sein auch für Laptops einheitliche Standarts für Ladegeräte einzuführen.
Das würde dann zwar zwangsläufig bedeuten, das die Ladegeräte dann nur noch als optionales Zubehör zu kaufen sein werden, aber jetzt mal ehrlich, wer braucht schon 17 gleiche Ladegeräte Zuhause ?
Kommentar ansehen
19.04.2013 08:57 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was kann man denn beim mini/micro-USB falsch machen? Der Stecker passt doch nur auf eine bestimmte Weise in den Anschluss.

Dass man neue Anschlüsse und Stecke rnimmt, ist an sich ja kein Problem, wenn die mehr Leistung bringen, aber bitte alle Handyhersteller den gleichen. Bischen Unterschied wird es sowieso geben, aufgrund unterschiedlicher Stromnetze und Anschlüsse.
Kommentar ansehen
19.04.2013 10:14 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es war schon eine gewaltige Dummheit den Micro-USB durchzusetzen, denn bis dahin hatten praktisch alle Geräte einheitlich einen Mini-USB. Jetzt habe ich ständig das Chaos und das falsche Kabel in der Hand.
Davon daß der Micro-USB deutlich labiler und fummeliger ist braucht man an dieser Stelle gar nicht erst anzufangen.
Kommentar ansehen
19.04.2013 10:24 Uhr von sicheristsicher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal eine News, in der es nicht um Titten geht.
Danke !!!

Ich hoffe das die EU in diesem Fall rasch handelt.
Kommentar ansehen
19.04.2013 11:03 Uhr von saber_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@wok!

was haben die ladegeraete denn bitte mit obsolenz zu tun? und was bitte ist geplante obsolenz?!

frueher wurde auch noch mit originalladegeraeten gute kohle gemacht, aber wir sind im jahr 2012...


auch ohne EU hat sich der mini-usb anschluss bei smartphones gut durchgesetzt und wurde von den menschen akzeptiert...

von daher sind ladegeraete nur noch sinnfreier ballast geworden... die hersteller muessen sich um einen posten weniger kuemmern, koennen aber noch den selben preis fuer ihr geraet verlangen... von daher win-win...


und geplante obsolenz gibt es nicht... kein unternehmen der welt legt seine sachen so aus das sie am bestimmten tag X kaputt gehen...


die geraete muessen eben bei einem festgelegtem nutzerprofil eine bestimmte zeit ueberleben... sowas nennt man lebensdauer...

das ist keine geplante obsolenz, sondern das sind die wuensche der kunden...

willst du etwa nicht dass dein mixer nach 2 jahren kaputt geht, dann greif tiefer in die tasche und kauf einen mixer der fuer mehr ausgelegt ist... im profibereich wirst du fuendig...

genauso haelt eine hilti laenger als eine borhmaschine aus dem aldi...


man muss eben auch bereit sein den entsprechenden preis zu zahlen.... geiz ist geil undso
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:17 Uhr von esKimuH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
iPhone kackt wieder aus der Runde.
Kommentar ansehen
19.04.2013 13:11 Uhr von saber_
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@wok!

sag uns mal was du denn von beruf bist...


zufaelligerweise arbeiten im raum nebenan paar pruefstaende mit produkten und pruefen sie auf ihre haltbarkeit... von daher waere es fuer mich interessant wo du deine informationen herziehst ;)
Kommentar ansehen
19.04.2013 19:23 Uhr von 5MVP5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weil ich es hier so oft lese:

Die Akkustecker für Handys wie wir sie kennen haben einen Micro USB Anschluss und keinen Mini USB!

Ich wäre auch stark dafür das sich die Hersteller auf einen wirklich guten und zukunftssicheren Stecker einigen und diesen dann auch wirklich einheitlich verwenden.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?