19.04.13 06:36 Uhr
 185
 

SWR-Korrespondentin: Frankreich würde morgen Angela Merkel wählen

Bei einer SWR-Talkrunde in Stuttgart war ARD-Auslandskorrespondentin in Paris, Evi Seibert, zugegen und erklärte dort die momentane politische Situation in Frankreich. Sie meinte, dass die Franzosen schon morgen Angela Merkel wählen würden.

Für Frankreichs Präsidenten Hollande läuft es derzeit mehr als schlecht und er wird immer öfter "Monsieur Unpopulaire" genannt. Miserable Wirtschaftszahlen, eine schwache Konjunktur und steigende Arbeitslosenzahlen stehen für den aktuellen Präsidenten. Allein mit dem Mali-Einsatz konnte er punkten.

Seibert meint, dass Deutschland für die Franzosen "wie ein großer Bruder sei, der immer alles besser kann". Und sie sei überzeugt, "dass Angela Merkel morgen dort gewählt werden würde." Die Franzosen würden Deutschland bewundern.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Angela Merkel, Francois Hollande, SWR
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
Angela Merkel zu Jamaika-Aus: "Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens"
Forbes-Liste: Angela Merkel zum siebten Mal in Folge "mächtigste Frau"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2013 07:15 Uhr von abenester
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Proganda pur von der Medienmaschinerie.
**** THE SYSTEM!

Da haben sich 2 Neokommunisten gefunden, die sich gegenseitig Öl ums Maul schmieren. *KOTZ*
Kommentar ansehen
19.04.2013 08:08 Uhr von tutnix
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Johnny_Speed

das wäre ja pest gegen cholera eintauschen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
Angela Merkel zu Jamaika-Aus: "Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens"
Forbes-Liste: Angela Merkel zum siebten Mal in Folge "mächtigste Frau"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?