18.04.13 18:56 Uhr
 109
 

Berliner Theater zeigt ein Treffen von Hitler mit dem Hindu-Gott Ganesha

In seinem provokanten Stück zeigt Regisseur Bruce Gladwin, wie der indische Hindu-Gott mit dem Elefantenkopf Ganesha ins Dritte Reich reist, um sich das Hakenkreuz zurückzuholen. Die Nazis hätten die Swastika aus Indien gestohlen, wo es ein altes religiöses Symbol darstellt.

Schon seit 1987 tourt das australische Ensemble mit dem Stück "Ganesh vs. the Third Reich" durch die ganze Welt. Schauspieler sind zum Großteil geistig behindert und hätten in Hitler-Deutschland keine Lebensberechtigung gehabt.

Zu Beginn des Stückes untersucht Josef Mengele, gespielt von dem einzig nicht behinderten Schauspieler, den Elefantenkopf von Ganesha und fragt: "Welcher Arzt hat dir denn das angetan?" Aufgrund der provokanten Art, Ganesha darzustellen, gab es in den USA Proteste von hinduistischen Gruppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Theater, Treffen, Gott, Hindu
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Radikal-hinduistische Gruppe zwingt Mitbürger zum Vegetarismus
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?