18.04.13 18:33 Uhr
 160
 

Nokia: 272 Millionen Euro Verlust im ersten Quartal

Auch wenn die Verkaufszahlen des Smartphone Lumia weiter stiegen, im Vergleich zum letzten Quartal 2012 zum ersten Quartal 2013 wurden 1,2 Millionen Smartphones mehr verkauft, ist der Umsatz von Nokia auf 5,85 Milliarden Euro gesunken.

Zwar sind Nokia und Microsoft eine Kooperation eingegangen, aber der Smartphone-Markt wird trotz Einsatz von Software von Microsoft bei dem Smartphone Lumia weiter von den Branchenriesen Samsung und Apple beherrscht.

Nokia verkauft vor allem einfache Handys. Experten glauben daher an eine schwierige Zukunft des finnischen Unternehmens. Allerdings soll die Lumia-Reihe in dem Bereich der Smartphones für eine Wende sorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sunshine_1969
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Quartal, Verlust, Nokia
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2013 18:33 Uhr von Sunshine_1969
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, einfache Handys sind halt nicht mehr gefragt. Die Alleskönner werden verkauft. Da hat man alles in einem. Wird sehr schwer für Nokia da wieder heraus zu kommen.
Kommentar ansehen
18.04.2013 18:35 Uhr von Crawlerbot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Viel zu spät auf den Smartphone Zug aufgesprungen, dann auf das Falsche Betriebssystem gesetzt.

Schade um Nokia, habe 4 Jahre lang Nokia Handys repariert.
Kommentar ansehen
18.04.2013 19:11 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
F-13

Deine Kompetenz erstaunt mich immer wieder.

Die 13 steht dann also für Dein Alter oder für Deinen IQ, oder beides zusammen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU Naturschutz brutal: Zoo muss chinesische Kleinhirsche schlachten
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet", Geschäftsführer entmachtet
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche lieben Kindersex extrem :)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?