18.04.13 17:33 Uhr
 5.953
 

Studie: Macht Fluorid in Zahnpasta dumm?

Dass unsere Zahnpasta zu viel Fluorid enthält, ist keine neue Erkenntnis. Große US-Forschungsinstitute und auch die Harvard University geben Werte von 0,7 bis 4 ppm (parts per million) an, die wir in Form von Nahrung und Flüssigkeit maximal zu uns nehmen sollten.

In handelsüblicher Zahnpasta befinden sich aber Mengen von 1.500 und 22.600 ppm an Fluorid, in Kinderzahnpasta durchschnittlich 500 ppm. Tatsache ist auch, dass Fluorid durch die sublingualen Venen, die sich unterhalb der Zunge befinden, sehr schnell in den Körper gelangen.

Forscher der Harvard University haben festgestellt, dass das eingenommene Fluorid sich signifikant auf den menschlichen IQ auswirkt, es wird mit Giften wie Blei oder Quecksilber verglichen, die im Gehirn Schäden verursachen können.


WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Gesundheit / Gesund leben
Schlagworte: Studie, IQ, Dummheit, Zahnpasta
Quelle: www.gegenfrage.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2013 17:40 Uhr von shane12627
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn dem so wäre, wären die Engländer die intelligentesten Menschen der Welt.
Kommentar ansehen
18.04.2013 17:48 Uhr von KlugschHeisst
 
+16 | -15
 
ANZEIGEN
Dann scheinen sich manche hier wohl die Zahnpasta auf Brot zu schmieren....

Komm, Trashial... gib mir noch ein paar Titten-News

Oder Spass tinator.... noch ein paar kurios-News?

xD
Kommentar ansehen
18.04.2013 17:53 Uhr von ghostdog76
 
+45 | -9
 
ANZEIGEN
schade das die kommentare hier weniger Niveau haben als die news selbst ... anscheinend habt ihr selbst zuviel fluorid zu euch genommen... das thema ist sehr schwerwiegend und sollte viel mehr gehör bekommen ....
Kommentar ansehen
18.04.2013 17:54 Uhr von TYLER-DURDEN
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Ich denke das Vormittagsprogramm auf RTL ist da gefährlicher.
Kommentar ansehen
18.04.2013 17:59 Uhr von .clematis.
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Der Checker scheint sie auch zu verwenden, wenn man sich die Überschrift mal anschaut.
Kommentar ansehen
18.04.2013 18:25 Uhr von perMagna
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
"Dumm"
"sublinguale Venen, die sich unter der Zunge befinden"
"dass Fluorid ... gelangen."

Da hat jemand ne ganze Tube gefressen...
Kommentar ansehen
18.04.2013 18:38 Uhr von .clematis.
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Die Minusgeber sind hier anscheinend genauso doof. :D
Kommentar ansehen
18.04.2013 19:09 Uhr von aminosaeure
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Fluor ist ein sehr starkes Nervengift, es wirkt auch akut.
Ein wenig Flourwasserstoff (Flusssäure) auf die Haut und ihr könnt euch von der Familie verabschieden.

[ nachträglich editiert von aminosaeure ]
Kommentar ansehen
18.04.2013 19:46 Uhr von Samsara
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt schon einen sehr guten Grund, warum man sich nach dem Zähneputzen den Mund gründlich ausspülen soll.

Alternativ putzt man sich einfach die Zähne nicht und wartet bis man die Dritten aus Porzelan (oder welchen Material auch immer) endlich benutzen darf. ;-)
Kommentar ansehen
18.04.2013 19:52 Uhr von Iceman2163
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Alternativ benutzt man Florid freie Zahnpasta:
Kommentar ansehen
18.04.2013 19:53 Uhr von labertaeschchen
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@autor

"Dass unsere Zahnpasta zu viel Fluorid enthält, ist keine neue Erkenntnis"

...teilen wir beide unsere zahnpaste? ich denke nicht, was im umkehrschluss bedeutet, dass dein satz leider so nicht korrekt ist.
Kommentar ansehen
18.04.2013 20:09 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blondinen, die sich gut die Zähne putzen, nehmt Kontakt mit mir auf:
lupo@trash-mail.com
Ich mag es... :)
Kommentar ansehen
18.04.2013 20:22 Uhr von Memphis87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Samsara

Laut der Forscher bringt das Ausspülen nach dem Zähneputzen auch nichts, weil der Fluorid zu schnell ( wahrscheinlich schon beim Kontakt) ins Körper gelangt.
Kommentar ansehen
18.04.2013 21:07 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt wird mir vieles klar!
Kommentar ansehen
18.04.2013 21:11 Uhr von Mike_Donovan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kann sein bin nicht grad der heelste.
Kommentar ansehen
18.04.2013 21:30 Uhr von KaozAngel
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Tja und über 50% der US-Bürger haben Fluorid im Trinkwasser.
Traurig nur das es kein Scherz is...

Gruss
Kaoz
Kommentar ansehen
18.04.2013 21:38 Uhr von Samsara
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Memphis87
Wäre an der News wirklich etwas dran, dann müssten eigentlich alle mit strahlenweißen Zähnen dumm wie Brot sein. Ich meine auch gehört/gelesen zu haben, dass der Körper das Fluorid abbaut/ausscheidet. Aber letztendlich bin ich kein Biologie o. ä. um dazu was sicheres sagen zu können. Ich weiß nur, dass wir ständig abweichende Meldungen zu hören bekommen. Ich sag nur Spinat und Soja mal gesund, mal total schädlich, da weiß man echt nicht mehr was man da glauben soll
Kommentar ansehen
18.04.2013 22:11 Uhr von OO88
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Taxi ist auch WEISS .
Kommentar ansehen
18.04.2013 22:31 Uhr von httpkiller
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@aminosaeure
Koffein ist auch ein Nervengift
Kommentar ansehen
18.04.2013 22:39 Uhr von KlugschHeisst
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Also auf VIER verschiedenen Zahnpastatuben im Haushalt steht "1.450 ppm".

Da haben wir schon wieder dieses Theater um Schwachsinn in News. Welche Zahnpasta hat den bitte über 22.000 ppm?!

Panikmache.... mehr nicht!

Medien sind Verblödungsinstrument Nummer EINS!!!!!!!!!!!!!!!! (Ja, heute sind Ausrufezeichen wieder Rudeltiere)
Kommentar ansehen
18.04.2013 23:08 Uhr von ouster
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne jetzt lästern zu wollen, aber ppm ist keine Mengenangabe, sondern gibt ein Verhältnis an, in etwa so wie Prozent. Von daher ist die komplette News hier sinnentleert!
Kommentar ansehen
19.04.2013 07:25 Uhr von sonikku
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Mona_Lisa

Das Fluorid aus der Natur ist was anderes, das was in der Zahnpasta ist sind Chemie-Abfälle.
Kommentar ansehen
19.04.2013 08:03 Uhr von perMagna
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Und wie unterscheidet sich das Fluorid aus der Natur von dem Fluorid in "Chemieabfällen"?

@ aminosaeure

Ja schön, im Namen steckt zwar auch "Fluor" drin, aber das das Problem bei der Flussssssssäure ist nicht das Fluorid, sondern die nicht dissoziierte Säure. Also hat beides streng genommen gar nichts miteinander zu tun.
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:51 Uhr von Didi1985
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Dumme Menschen kann man leichter führen...
Kommentar ansehen
19.04.2013 15:27 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch auf der Original Seite liest sich das anders.

http://www.hsph.harvard.edu/...

"Even though many of the studies on children in China differed in many ways or were incomplete, the authors consider the data compilation and joint analysis an important first step in evaluating the potential risk."

"We want to make sure that cognitive development is considered as a possible target for fluoride toxicity,”"

Also nix mit "das ist so" eher ein " das könnte so sein".

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht