18.04.13 16:53 Uhr
 324
 

Berlin: Muslimischer Friedhof soll auf dem alten Friedhof Schönholz entstehen

Da der bisherige muslimische Friedhof in Berlin an seine Grenzen stößt, soll ein weiterer in der Hauptstadt entstehen. Dieser könnte nach Überlegungen von Pankows Stadtrat Jens-Holger Kirchner von den Grünen in Pankow entstehen.

Nach seinen Plänen könnte die neue Begräbnisstätte auf dem alten städtischen Friedhof Schönholz entstehen. Dort fand die letzte Beerdigung 2007 statt. Laut Kirchner sei genügend Zeit verstrichen, um pietätvoll die Fläche neu zu nutzen.

Die Pläne finden großen Zuspruch. Isikali Karayel von der Islamischen Gemeinschaft deutschsprachiger Muslime und Freunde des Islam Berlin e.V. erklärte, dass es keine christliche oder muslimische Erde gebe. Das einzig Wichtige wäre, dass die Gräber nach Mekka ausgerichtet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Islam, Friedhof, Pankow
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2013 17:32 Uhr von Handtuch
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
"Das einzig Wichtige wäre, dass die Gräber nach Mekka ausgerichtet werden."

Ja ja, die Erde ist eine Scheibe :)
Kommentar ansehen
18.04.2013 18:33 Uhr von azru-ino
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
was heisst hier extra wütszchen? Jede Gemeinde hat nun mal ihren Friedhof. Immer beleidigt und empört, selbst bei jedem belanglosen ereignis.
Kommentar ansehen
18.04.2013 18:37 Uhr von Faceried
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@newsleser54

Ein Marmor Grabstein ist auch ein Extrawunsch.
Ein großes Blumenbeet ist auch ein Extrawunsch.
Eine Statue aufm Grab ist auch ein Extrawunsch.
Ein Zaun um das Grab ist auch ein Extrawunsch.

Also wieso sollte eine Leiche nicht Richtung Südosten liegen dürfen?
Kommentar ansehen
18.04.2013 19:47 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bei dem kleinen Land werden wir irgendwann nur noch zwischen Moslemgräber wandeln.
Kommentar ansehen
18.04.2013 20:22 Uhr von Handtuch
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte eigentlich immer, die bleiben gar nicht so lange.
Kommentar ansehen
19.04.2013 05:19 Uhr von Route81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte, moslems werden ins meer geschmissen oder verbrannt und aufm meer bestattet?!
Kommentar ansehen
19.04.2013 10:26 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstverständlich sollen auch Muslime Friedhöfe erhalten, damit hat wohl auch keiner ein Problem. Ob man die Gräber jetzt nach Jerusalem oder nach Mekka ausrichtet, sollte nicht so wichtig sein.

Das einzige Problem ist doch, dass muslimische Friedhöfe nicht mehr geräumt werden sollen, wie das hier nun einmal nach einiger Zeit überlich ist.

Interessant auch, dass es den Grünen nicht stört, wenn chritliche Gräber nach fünf Jahren plattgemacht werden. 2007 finde ich dann doch etwas früh.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?