18.04.13 16:51 Uhr
 155
 

Kuba, Honduras und Venezuela weiterhin auf der schwarzen Liste der CIDH

Der aktuelle Jahresbericht der CIDH, der Interamerikanischen Kommission für Menschenrechte, führt unter anderem Honduras, Kuba und Venezuela weiterhin auf der schwarzen Liste. In diesen Staaten sollen gravierende Verletzungen der Menschenrechte stattfinden.

In Venezuela wurde die schwache Justiz und die fehlende Unabhängigkeit angeprangert. Über Honduras wurde besondere Sorge laut: Dort sind Rechte wie die Versammlungsfreiheit und das Recht auf freie Meinungsäußerung bemängelt worden.

Dem Regime auf Kuba wurde vorgeworfen, die politischen Rechte der Bevölkerung zu beschneiden. Außerdem sei die Justiz nicht unabhängig. Erstmals seit zwölf Jahren nicht mehr auf der schwarzen Liste steht Kolumbien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Liste, Kuba, Venezuela, Menschenrecht, Honduras, CIDH
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite
Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2013 16:57 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?