18.04.13 16:00 Uhr
 502
 

Abschussbefehl von entführten Flugzeugen: Regierung muss darüber entscheiden

Laut einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe darf der Verteidigungsminister auch nicht in Notfällen alleine über einen möglichen Abschuss eines entführten Flugzeuges entscheiden. Diesen Befehl kann nur die Bundesregierung geben.

Allerdings mussten die Richter einräumen, dass es in Ausnahmesituationen eine Schutzlücke gibt. So wäre es möglich, die Regierungsentscheidung nicht rechtzeitig herbeiführen zu können, jedoch sei dies so im Grundgesetz verankert. Daran könnten die Richter nichts ändern.

Damit ist eine Weisung im Luftsicherheitsgesetz hinfällig. Dort wurde dem Bundesverteidigungsminister die Beschlussgewalt über einen Abschuss eines Terrorflugzeuges geben.


WebReporter: Sunshine_1969
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Flugzeug, Entscheidung, Verteidigungsminister, Bundesverfassungsgericht, Abschuss
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2013 16:00 Uhr von Sunshine_1969
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Praxisnah ist die Entscheidung nicht. Da wird die Regierung sicher noch Mal nach bessern müssen. Im schlimmsten Fall sind nur wenige Minuten Zeit, da lasst sich dann kein Beschluss mehr treffen.
Kommentar ansehen
18.04.2013 16:47 Uhr von opheltes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, waehrend der Verteidigungsminister ein 100 seitiges Formular ausgefuellt, danach ins Gericht gehen muessen und abgestimmt werden muss ob es abgeschossen werden darf oder nicht, ist das Flugzeug schon ins naechste Kaufhaus gestuertzt.

Bürokratische Diktatur.

[ nachträglich editiert von opheltes ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?