18.04.13 13:21 Uhr
 14.416
 

Wuppertal: Gehbehinderte Frau "bedankt" sich bei Helfer mit Messerstich in Rücken

Ein 49-Jähriger hatte einer gehbehinderten Frau beim Aussteigen aus einer Bahn geholfen und diese "bedankte" sich bei ihm auf merkwürdige Art.

Die Frau stach dem Mann mit einem Messer in den Rücken, so dass dieser in eine Klinik eingeliefert werden musste.

Die 60-Jährige war offenbar betrunken und verwirrt, weil sie trotz Hilfe stürzte und wurde in eine Psychiatrie gebracht.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Frau, Rücken, Wuppertal, Helfer, Messerstich
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2013 13:35 Uhr von PrinzAufLinse
 
+10 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2013 14:17 Uhr von TheUnichi
 
+6 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2013 14:20 Uhr von TK-CEM
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Anderen Menschen zu helfen - egal auf welche Weise - war schon immer lebensgefählich. *IRONIE-OFF*

Meine Meinung - mein Projekt.
Kommentar ansehen
18.04.2013 14:23 Uhr von HerbtheNerd
 
+39 | -30
 
ANZEIGEN
Sie wurde wegen eines Messerangriffs in die Psychatrie gebracht?
Wenns danach geht hätte dort kein Platz mehr sein müssen weil alle Zimmer von Türken belegt sind..
Kommentar ansehen
18.04.2013 14:43 Uhr von Dracultepes
 
+19 | -19
 
ANZEIGEN
@ HerbtheNerd

Naja du scheinst ja Türkenexperte zu sein. Hattest du zuviele davon auf der Sonderschule oder wieso hast du überlesen das sie in die Psychatrie eingewiesen wurde weil sie verwirrt war?

Also wurde sie sicher nicht wegen des Messerangriffs eingeliefert. Dafür landet man eher auf der Wache.
Kommentar ansehen
18.04.2013 15:20 Uhr von labertaeschchen
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@autor

"Die 60-Jährige war offenbar betrunken und verwirrt, weil sie trotz Hilfe stürzte und wurde in eine Psychiatrie gebracht."

...deutsch für MEMIHIS?

also alle menschen die trotz hilfe stürzen sind deiner aussage zu folge OFFENBAR betrunken. der rest vom absatz ist auch grauenhaft.
Kommentar ansehen
18.04.2013 17:22 Uhr von ZRRK
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste schon immer das man Omis mit Gehhilfe nicht trauen kann...
Kommentar ansehen
18.04.2013 17:28 Uhr von TurricanIII
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Themonchichi @Kaaacke
Tja, Ausnahmen bestätigen die Regel!
Kommentar ansehen
18.04.2013 17:30 Uhr von Wil
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Liebe (deutsche) Frau, sie haben da in Deutschland wohl was falsch verstanden.

In Deutschland sticht man nicht, sondern wird bestochen. Demnächst bitte an die Regeln halten. Danke. ;-)
Kommentar ansehen
18.04.2013 20:09 Uhr von Gnarf456
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Fazit: lieber keinem helfen und möglichst Sicherheitsabstand zu anderen Menschen einhalten, wenn man in der Öffentlichkeit ist.
Kommentar ansehen
18.04.2013 20:33 Uhr von rolk996nagelneu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hätte sie bei mir nicht überlebt, assoziales Pack!!
Kommentar ansehen
19.04.2013 05:53 Uhr von Jem110
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes /

da brauchst Dich nicht aufregen weil solche Leute wie @HerbetheNerd die werden es nie kapieren was Sie lesen!!!!

Einfach schreiben das geschrieben ist!!! Aber siehst ja an anderen Usern die kapieren es auch nicht und steigen noch mit ein und bewerten Ihn mit positiv weil Sie es auch nicht kapiert haben!!!

Einfach rotz hohl!!!
Kommentar ansehen
19.04.2013 18:53 Uhr von ceyweb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schortnews wird langsam Nazitreff. Es hier macht keinen Spaß mehr.
Kommentar ansehen
19.04.2013 22:43 Uhr von ceyweb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen der Aufregung, habe ich falsch geschrieben.

Shortnews wird langsam Nazitreff. Es macht hier keinen Spaß mehr.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht