18.04.13 11:37 Uhr
 272
 

Unzulässige Wahlwerbung? FDP bringt 83-seitige Hochglanzbroschüre heraus

Die FDP hat eine 83-seitige Hochglanzbroschüre veröffentlicht, in der sie von A wie "Abfall und Recycling" bis Z wie "Zwangsehen" erläutert, was sie bereits alles in der Politik umgesetzt hat.

Das Heft trägt den Titel "Vier gute Jahre für Deutschland - Leistungsbilanz FDP im Deutschen Bundestag" und steht im Verdacht unzulässige Wahlwerbung zu sein.

Die FDP gibt für ihre Werbung viel Geld aus, ca. 2,8 Millionen Euro im Jahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Werbung, Broschüre
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2013 11:41 Uhr von gossip
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Erklärung, warum das unzulässige Wahlwerbung sein soll, wäre schön.

Bezahlt die FDP die Werbung aus eigener Kasse durch Parteispenden wird das wohl kaum zu beanstanden sein, nutzt sie dagegen ihren Status als Regierungspartei und nutzt dafür Steuergelder, sieht die Sache wieder anders aus.

Wie sieht aus, mozzer?
Kommentar ansehen
18.04.2013 11:42 Uhr von Doided
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Hochglanzbröschüre als Wahlwerbung, die mir was von "A wie Abfall und Recycling" erzählen will und dem Gütesiegel FDP ausgezeichnet ist, kann doch nur ein schlechter Scherz sein.
Kommentar ansehen
18.04.2013 11:50 Uhr von sooma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@gossip: Da wird "mozzer" leider nicht mehr drauf reagieren... Die Newsquelle ist nur ein Meinungsblog, also keine "Nachricht". In der Quelle ist verlinkt, worauf sich der Blogger Thorsten Denkler mit "unzulässig" bezieht.

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
18.04.2013 11:54 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab da was gelesen, dass die Werbung aus der Fraktionskasse bezahlt wurde und damit durch Steuergelder finanziert...naja FDP hab ich abgeschrieben, genauso wie CDU/CSU, SPD, Grüne....iwie bin ich mir sicher, dass meine Stimme nicht verantwortlich ist für das, was im Herbst gewählt wird...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media
Krankenhausreifer Tritt gegen eine Frau in einer Berliner-U-Bahn-Station
Invalide mit 27: Álvaro Domínguez beschuldigt Ärzte von Borussia Mönchengladbach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?