18.04.13 09:49 Uhr
 761
 

Cannabiskonsum soll oft zu Aggression und Gewalttätigkeit führen

Die Politik wurde nun vom Bund Deutscher Kriminalbeamter vor einem zu repressionsfreien Umgang mit weichen Drogen gewarnt.

Aus mehreren Ermittlungsverfahren ist die Erkenntnis hervorgerufen worden, dass mehrfach Gewalt und Aggressionen nach dem Konsum von Cannabisprodukten ausgelöst wurden.

Der BDK-Vorsitzende Bernd Carstensen betonte, dass Cannabis ein schmerzstillende, aber auch hemmschwellenlösende Wirkung haben. Oft aber auch im Zusammenhang mit Alkohol. Bis zu dem Eigenbedarf von 15 Gramm wird in einigen Bundesländern von einer Strafverfolgung abgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Warnung, Cannabis, Marihuana, Aggression
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2013 09:54 Uhr von VanillaIce
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Naja die chillen doch eher anstatt andere zu verprügeln... Liegt eher an der Kombination mit Alkohol, und dann wohl auch nur am Alkohol....
Kommentar ansehen
18.04.2013 09:56 Uhr von nachtstein_
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Hahaha
made my day
Kommentar ansehen
18.04.2013 09:59 Uhr von Canay77
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Selten so gut gelacht. Können die eigentlich für Ihre Lügen belangt werden?

[ nachträglich editiert von Canay77 ]
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:00 Uhr von Biblio
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:03 Uhr von Kanga
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
da wird ne reisserische überschrift verwendet..das das eine produkt doch so böse menschen hervorruft...und dann wird später im text..noch was anderes druntergemischt...wovon jeder mensch weiß das es aggressiv macht...
aber nur das eine ist das böse produkt..

ich kenn soooviele die kiffen..und die sind imma logga..
und ich kenne auch noch mehr die trinken..und bei denen ist immer gewalt am start...

es ist immer wieder fazinierend..wie theoretiker..irgendwas beschreiben..was sie noch nie im leben wirklich erlebt haben....
und die dann auch noch als Experten dagestellt werden

das erinnert mich an die Engländer...als sie damals in Indien eingefallen sind..
haben alle jahrhunderte alte Medizin vernichtet..
alle aufzeichnungen verbrannt..alle Wissenden getötet..
haben den Aderlass als Mittel gegen ne erkältung als richtig hingestellt..und nicht n Salbeitee...
und heute..sind die wie bekloppt dranne..alte Indische Medikamente wieder zu entdecken....weil die doch nicht so schlecht waren...

[ nachträglich editiert von Kanga ]
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:03 Uhr von smile2
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"Oft aber auch im Zusammenhang mit Alkohol"

Und da liegt der Hund begraben. Selbst wenn es auf einige Kiffer zutreffen sollten (was ich für eine verschwindend geringe Zahl von Fällen halte), ist es doch meistens so, dass die Leute von Alkohol schneller aggressiv werden. Zumindest hört man sehr sehr selten, dass jemand nach einem oder mehreren Joints jemand anderen zusammengetreten hat. Sowas kommt viel häufiger im Alkoholrausch vor.

Hier wird wohl eher mal wieder "Panik" gemacht um schärfere Gesetze gegen Cannabis ins Rollen zu bringen.
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:04 Uhr von Skyfish
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Para_shut
Ich frage mich immer wie Menschen so verbittert sein können.
Wenn ich an dich denke, stelle ich mir einen alten Mann vor der den ganzen tag in seiner Hochparterrewohnung am Fenster sitzt und kleine Kinder beim spielen anschreit.
Ich antworte übrigens erst jetzt, weil ich gerade meine erste Pause an meinem Arbeitsplatz habe.
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:05 Uhr von Phillsen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm kann ich aus eigener Erfahrung auch nicht bestätigen.
Ich selbst penn einfach weg. Und die von denen ich weiß, dass oft Kiffen liegen eher versifft in irgendwelchen Ecken als sich zu kloppen.
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:08 Uhr von Fireproof999
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
hahaha geil, sieht man ja auch schon an den ganze Kifferfestivals, da kloppen sich die leute ja auch immer ordentlich zusammen.

Auf Stadtfesten oder anderen Festivals wo jedoch hingegen massig alkohol getrunken wird, kommen aggressionen überhaupt nicht vor und den Magen braucht man auch bei keinem wegen übermäßigem konsum auspumpen

/Wer ironie findet darf Sie behalten
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:15 Uhr von Fomas
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz genau das Gegenteil ist der Fall. Es gibt keine Droge die die Leute friedlicher stimmt.
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:16 Uhr von Nebelfrost
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
zitat: "Cannabiskonsum soll oft zu Aggression und Gewalttätigkeit führen"

also auf alle kiffer, die ich bis jetzt kennengelernt habe, traf eher das ganze gegenteil davon zu. ich denke mal, dass rastas, hippies und ähnliche leute, der lebende gegenbeweis dieser abstrusen und völlig haltlosen behauptung sind.

ey peace, alter ;-)
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:27 Uhr von Fireproof999
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@CV2000
Hauptsache wieder ein stereotyp "den Drogenkonsument" geschafft.
Du hast sicherlich den Durchblick! "Thumbs Up"
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:30 Uhr von Canay77
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@cv2000

Was? Kiffen durchlöchert die Leber? Krass, höre ich zum ersten mal und ähhh... ich glaub dir nicht.

http://www.taz.de/!85538/

http://www.wie-gefaehrlich-ist-cannabis.de/...

http://hanfverband.de/...

[ nachträglich editiert von Canay77 ]
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:37 Uhr von Doided
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ cv2000: Also ich finde Sachlichkeit in einer Diskussion, Erfahrungswerte/Beispiele, Grammatik etc. eigentlich schon weniger schwachsinnig als Vorurteile, Vorwürfe und gefährliches Halbwissen/Fehlinterpretieren. Ich will das nicht beschönigen, aber ich würde sogar fast behauptet, dass viele "Vollidioten ihne Freundin, oder (...) Mittvierziger"(?) auch in deinem Umfeld umherwandern, sich aber dir nicht so präsentieren (weil das faktisch ein engstirniges Klischee ist). Vllt sind es sogar deine Freunde, Familie oder Vorgesetzten - die erstaunlicherweise ein für dich ganz normales Leben führen.

[ nachträglich editiert von Doided ]
Kommentar ansehen