18.04.13 09:13 Uhr
 301
 

Auch in der nächsten Legislaturperiode möchte Angela Merkel Kanzlerin bleiben

Die CDU-Chefin Angela Merkel ließ verlauten, dass sie auch in der nächsten Legislaturperiode weiterhin Bundeskanzlerin sein möchte.

Im Sommer 2015 wäre sie somit zehn Jahre im Amt, was der "Bild"-Zeitung genügen würde. Diese hatte der Kanzlerin vorgeworfen, dass sie dann mit 61 Jahren auch ihren Posten abgeben könnte.

Sofort fügte Merkel ihren Äußerungen einige Wahlwerbeslogan hinterher, denn Vermögenssteuer und Erbschaftssteuer sollten nach ihren Willen nicht verschärft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Kanzler, Legislaturperiode
Quelle: www.noz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2013 09:19 Uhr von saber_
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
bitte nicht
Kommentar ansehen
18.04.2013 09:26 Uhr von El-Diablo
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
ohhhh die dummen deutschen Kohl war auch über 1 jahrzehnt im Amt und hat Deutschland niedergemacht und nun macht es die Merkel Regierung :-(
Kommentar ansehen
18.04.2013 09:33 Uhr von yeah87
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Welche alternative haben wir....
Ich bin echt kein csu/cdu oder fdp fan....

Und vor allem keiner frau merkels...
Die frage die sich stellt wen dann...

Bitte um vorschläge...
Kommentar ansehen
18.04.2013 09:34 Uhr von Bildungsminister
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Das Problem ist nicht Merkel und ihre CDU per se, sondern das es schlicht keine Alternativen gibt. Die SPD hat sich mit Steinbrück selbst in das Aus für die Wahlen 2013 gestellt, gerade bei Frauen ist er extrem unbeliebt. Die Grünen können sowieso nur mit der SPD. Die FDP wird wahrscheinlich die 5% schaffen, womit die CDU sowieso kein Problem hätte, zumindest nach aktuellen Umfragen.

Und was bleibt dann? Protestwählen? Das ändert aber effektiv nichts an der regierenden Mehrheit. Davon ab, dass die AfD nichts anderes als eine radikale Version der CDU ist, und man somit auch CDU wählen kann, wenn man nicht gerade zu den Euroverschwörungsskeptikern gehört. Und die Piraten stellen sich ebenfalls selbst ins Aus, indem sie es noch immer nicht geschafft haben eine klare Linie abzubilden und sich um Inhalte zu kümmern.

Was also bleibt außer Mutti? Oder was wäre denn besser? Mal von Parteien abgesehen, die man nur wählen kann, wenn man irgendwo hinterm Mond links oder rechts wohnt.
Kommentar ansehen
18.04.2013 09:44 Uhr von Phone83
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Labert nicht immer macht euer Kreuz einfach mal für Piraten oder Links...schlimmer kann es nicht werden und sollte es doch so sein...was ich nicht glaube kann man mit einer neu Wahl alles regeln.
Scheiße bleibt scheiße egal wie man es stapelt
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:01 Uhr von mat123
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Grün wählen, macht alles noch schlimmer.
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:12 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ihr wollt ernsthaft eine alternative ohne gleich das rechte gesocks zu wählen, dann schaut hier


die BüSo http://www.bueso.de/
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:17 Uhr von Grauezelle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@El-Diablo:

Ob ich nun das Rechte gesocks oder wie von Ihnen vorgeschlagen das Linke gesocks wähle. Da mache ich erhlich keinen Unterschied zwischen den beiden.
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:59 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Von allen Parteien, die aktuell zur Auswahl stehen, traue ich der CDU/CSU am ehesten zu, uns durch diese wahrlich heisse Zeit in Europa durch zu führen.
Allerdings ist die Meinung unabhängig von meiner derzeitigen Parteienwahl.

Das Einzigste, was ich mit Sicherheit sagen kann ist, dass ich definitiv nicht die SPD oder die Grünen wählen werde.
Soweit bin ich zumindest schon gekommen.
Alles weitere kann ich momentan noch nicht abschätzen und wird sich zeigen.
Kommentar ansehen
18.04.2013 11:57 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Stimmen bekommt keine der großen Parteien...aber was solls...gibt immer noch welche, die an Schwarz und Rot glauben...
Kommentar ansehen
18.04.2013 12:56 Uhr von yeah87
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich persönlich wähle die linken....
Gysi als kanzler....

Gysi gysi gysi gysi.......

Alles in allem verglichen halt ich dies für mich am besten...

Zweit partei grünen....
Kommentar ansehen
18.04.2013 13:02 Uhr von yeah87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Doppelpost

[ nachträglich editiert von yeah87 ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?