18.04.13 08:57 Uhr
 482
 

Wien: 25-Jähriger prügelte Freundin zu Tode - 20 Jahre Haft

Am 7. April hatte ein 25-jähriger Mann seine 30-jährige Freundin zu Tode geprügelt. Das Gericht verurteilte den Täter jetzt wegen Mordes zu 20 Jahren Gefängnis.

Ein Gerichtsmediziner schilderte vor Gericht die schweren Verletzungen der Frau, die zum Tod führten. Der Mediziner hatte ein Schädel-Hirn-Trauma, viele Frakturen der Rippen, einen mehrfachen Kehlkopfbruch, einen Nasenbeinbruch, und diverse andere Verletzungen festgestellt.

Des Weiteren soll der Täter mit einem Fleischklopfer auf das Opfer eingeschlagen haben. Es fanden sich dementsprechende Spuren auf der toten Frau. "Selbst rasche ärztliche Hilfe hätte dem Opfer nichts mehr genützt", erklärte die Staatsanwaltschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Mord, Wien, Freundin
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2013 08:57 Uhr von angelina2011
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte die Originalnews durchlesen. Die Fülle der Informationen konnte ich nicht alle in der News unterbringen.
Kommentar ansehen
18.04.2013 09:26 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mich schon gewundert daß der Mord am 7.4. stattgefunden haben soll und jetzt schon ein Urteil vorliegt. Tatsächlich haben sie mal wieder ein ganzes Jahr dafür gebraucht.
Kommentar ansehen
18.04.2013 09:30 Uhr von El-Diablo
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2013 10:33 Uhr von sonikku
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"Ehrenmord, Moslem, Türke, Migrationshintergrund, Koran, Fachkräfte, ISLAM

ohh trifft keines von dem zu"

Deswegen kriegt der Typ auch 20 Jahre, und nicht 20 Monate.
Kommentar ansehen
18.04.2013 11:11 Uhr von Azureon
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"ohh trifft keines von dem zu daher ist es hier so ruhig..."

Nein du Pappnase, das nennt man genießendes Schweigen, weil das Urteil absolut angemessen ist.

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
18.04.2013 11:17 Uhr von CripKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krass... der muss Sie ja wirklich geliebt haben.
Kommentar ansehen
18.04.2013 11:59 Uhr von derSchmu2.0
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
20 Jahre, dass nenn ich mal ne passende Strafe...hier würde man wohl nach den meisten, in den Medien vertretenen, Ergebnissen ja von 2 Jahren auf Bewährung maximal ausgehen...war ja keine Tötungsabsicht...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?