17.04.13 17:31 Uhr
 2.141
 

USA: Todesurteil an Ronnie Threadgill vollstreckt

In Huntsville im US-Bundesstaat Texas, wurde am Mittwoch der Häftling Ronnie Threadgill (40) mittels einer Giftinjektion hingerichtet. Threadgill hat vor zwölf Jahren einen 17-Jährigen erschossen, als er dessen Wagen stehlen wollte.

Threadgill hat eine kriminelle Vergangenheit und war schon öfter mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Zum Tatzeitpunkt befand er sich erst seit drei Monaten wieder auf freiem Fuß.

Zwei Stunden vor der Hinrichtung wurde ein letzter Gnadengesuch vom Obersten Gericht abgelehnt. Bei der Hinrichtung waren weder Angehörige des Opfers oder Freunde des Häftlings als Zeugen anwesend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Todesurteil, Vollstreckung
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2013 17:38 Uhr von Perisecor
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Hätte man den Typen nach seinen zahlreichen bereits vergangenen Verbrechen nicht wieder entlassen, hätte er weder den jungen Mann töten, noch die wilde Verfolgungsjagd anzetteln können.

Aber wenigstens ist er jetzt dort, wo er hingehört - weit weg von allen anderen Menschen, denen er ohne nachzudenken stets Qual gebracht hat.
Kommentar ansehen
17.04.2013 18:14 Uhr von blabla.
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Sija, nicht auf den Troll eingehen, erspart Nerven.

Zur News:
"einen 17-Jährigen erschossen, als er dessen Wagen stehlen wollte." In den Staaten kann man doch sein "Eigentum" beschützen (gilt das nur für das Haus?) oder hab ich jetzt was falsch verstanden bzw. ist es wieder Staaten-Abhängig?
Kommentar ansehen
17.04.2013 18:37 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ blabla.

Der Typ, der hingerichtet wurde, hat das Auto geklaut und im Zuge dessen wahllos in das Fahrzeug geschossen.

Es war also nicht sein Auto. Er wollte (und hat es) gestohlen. Vor etwa 30 Augenzeugen. Und ist dann, live im Fernsehen übertragen, nach einer Verfolgungsjagd auf der Autobahn festgenommen worden.



Die News ist in diesem Punkt etwas unpräzise.
Kommentar ansehen
17.04.2013 18:40 Uhr von Astardis666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@blabla: Nicht der 17jährige wollte ihm das Auto stehlen, sondern umgekehrt. Und weil sich der Jugendliche wohl nicht bestehlen lassen wollte, hat der Verurteilte ihn ermordet.


Tante Edith: Peri war ´nen Tick schneller ^^

[ nachträglich editiert von Astardis666 ]
Kommentar ansehen
17.04.2013 18:53 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sijamboi

Weiß ich doch.

Mit unpräzise bezog ich mich darauf, wessen Auto das nun war.

Habe mich dabei aber unpräzise ausgedrückt. :P
Kommentar ansehen
17.04.2013 22:08 Uhr von edmru
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@F-13 wer das wissen will?
Ich!
Gegenfrage: Wer das wissen soll?
Sie und alle anderen Beitragsschreiber (@Perisecor), denen die Hinrichtung eines Menschen scheinbar egal ist bzw diese sogar noch befürworten.
Traurig, dass Sie nicht erkennen welche menschenrechtlichen Misstände hier herrschen.
Kommentar ansehen
17.04.2013 22:20 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ edmru

Welche Missstände denn?


Und selbstverständlich befürworte ich, dass solche Menschen dauerhaft aus dem Verkehr gezogen werden. Wie bereits geschrieben: Hätte man den Typen gleich nach dem ersten Verbrechen für immer weggesperrt, hätte er viele weitere Verbrechen - unter anderem das in der News beschriebene - nicht verüben können.
Kommentar ansehen
18.04.2013 00:16 Uhr von elvis22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube

1 news lesen
2 denken
3 kommentar posten

der hingerichtete hat das auto des 17 jähriegen geklaut was der wohl nicht so toll fand und das verhindern wollte deswegen hat er ihn einfach umgebracht um an das auto zu kommen

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?