17.04.13 16:33 Uhr
 177
 

Amerikanische Pelzfarmen können den wachsenden chinesischen Bedarf kaum decken

Seit Jahrzehnten kämpfen Tierschützer gegen die Tötung von Tieren zur Pelzgewinnung. Heute kommt die neue chinesische Mittelschicht und heizt den Markt erneut an.

Allein der US-Export von Nerz nach China verdoppelte sich und hatte im vergangenem Jahr ein Volumen von 215,5 Millionen US-Dollar. Die chinesische Handelskammer schätzt den Umsatz, welcher 2012 durch die Pelzindustrie gemacht, wurde auf sechs Milliarden US-Dollar.

Nicht nur für die begehrten Wintermäntel importieren die Chinesen das Fell der Tiere. Auch für Produkte wie Toilettenpapierhalter und Bürobedarf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TadeuszKosciuszko
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Pelz, Bedarf, Farm
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2013 16:44 Uhr von grandmasterchef
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
toilettenpapierhalter besteht aus fell? ô_Ô

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?