17.04.13 14:44 Uhr
 1.475
 

Nordkorea: Wird Kim Jong-un nun friedlicher?

In den letzten Wochen hörten wir keine guten Neuigkeiten aus Nordkorea (ShortNews berichtete), täglich vergrößerte sich die Gefahr eines Krieges gegen mehrere Länder.

Nun aber ist es etwas ruhig geworden, obwohl man zum 15. April, dem Geburtstag von Staatsgründer Kim Il-sung (†82) mit militärischen Aktionen gerechnet hatte.

Als Erfolg kann der Diktator aber die mediale Aufmerksamkeit der Presse zuschreiben. Er habe deutlich gemacht, dass er jederzeit mit Vergeltungsaktionen beginnen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, Frieden, Drohung, Kim Jong-un
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kim Fatty der Dritte": China zensiert Internet-Witze über Kim Jong-un
Nordkorea: Zwei Funktionäre angeblich mit Luftabwehrraketen hingerichtet
Nordkorea: Kim Jong-Un lässt Wolkenkratzer bauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2013 15:17 Uhr von Nordwin
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@comic1

Wäre ja schon absolut zufrieden, wenn die Nordkoreanische Regierung die Menschen in Nordkorea ihr Leben leben lassen würde...

@topic

Spätestens wenn wieder militärische Übungen anstehen, will er wieder zurück in die Medien...
Kommentar ansehen
17.04.2013 15:50 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
also mir persönlich wird NK und Kim mit jeder weiteren Negativnews immer sympathischer!
Wenn die westliche Presse eine so starke mediale Propagandakampagne gegen das Regime fährt, dann muss einfach zwangsläufig der verkehrte Fall der Wahrheit entsprechen ;)
Kommentar ansehen
17.04.2013 17:03 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich schrieb bereits zu einigen vergangenen artikeln in den letzten 1 bis 2 wochen, dass sich das getöse aus nordkorea wohl nach dem 15. april allmählich beruhigen sollte. und siehe da, ich habe recht behalten. wenn man die ganze sache aufmerksam beobachtet, sich aus neutralen quellen über die ganzen hintergründe des konflikts informiert und ein auge für das wesentliche behält, kann man sowas gut abschätzen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kim Fatty der Dritte": China zensiert Internet-Witze über Kim Jong-un
Nordkorea: Zwei Funktionäre angeblich mit Luftabwehrraketen hingerichtet
Nordkorea: Kim Jong-Un lässt Wolkenkratzer bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?