17.04.13 14:15 Uhr
 91
 

Forsa-Umfrage: Nur 17 Prozent der Bürger würden Steinbrück direkt wählen

Falls die deutschen Wahlberechtigten den Kanzler direkt wählen könnten, würde Peer Steinbrück laut einer aktuellen Umfrage nur noch auf 17 Prozent kommen. Das ist das bislang schlechteste Ergebnis seitdem er zum Kanzlerkandidaten gekürt wurde.

Angela Merkel hingegen steigt weiter in der Gunst der Wähler. Gut 58 Prozent würden die Kanzlerin direkt wählen. Auch die Werte für die Parteien liegen ähnlich. Die SPD verliert erneut einen Punkt und kommen nur noch auf 22 Prozent. Die CDU/CSU hingegen kann sich auf 42 Prozent steigern.

Die FDP verliert einen Punkt, würde mit fünf Prozent aber in den Bundestag einziehen. Die Grünen können sich auf 15 Prozent steigern und die Linken verlieren einen Punkt und kommt auf acht Prozent. Die Piraten stehen weiterhin bei drei Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, SPD, Umfrage, Bürger, Forsa, Forsa-Umfrage, Werte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2013 18:15 Uhr von quade34
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Diese 17 % sind sicher die Banker, die dem Steinreich etwas schulden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?