17.04.13 14:10 Uhr
 5.650
 

Frankfurter Börse: Rätselhafter Einbruch des Dax innerhalb einiger Minuten

An diesem Mittwochmorgen waren die Börsianer in Frankfurt höchst alarmiert, weil der Dax innerhalb weniger Minuten dramatisch einbrach.

Der Dax stürzte um 180 Punkte ab, auch der Leitindex sank um 2,2 Prozent.

Der Grund für den so genannten "Flash Crash" konnte nicht ermittelt werden. Ein Händler beschrieb das so: "Wir haben heute den Lemminge-Effekt gesehen: Einer fängt an und alle ziehen mit."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Kurs, Einbruch, Frankfurter Börse
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2013 14:30 Uhr von Jolly.Roger
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
"Wir haben heute den Lemminge-Effekt gesehen: Einer fängt an und alle ziehen mit."

Nicht verwunderlich, dass viele Händler eher nach Gefühl und ihrem Kaffeesatz handeln anstatt nach Fakten.

Sorry, aber das System ist doch krank....
Kommentar ansehen
17.04.2013 14:34 Uhr von :raven:
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Das zeigt nur zu deutlich wie nervös die Märkte sind.... und das nicht zu Unrecht.
Kommentar ansehen
17.04.2013 16:57 Uhr von Klugbeutel
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@ Butzelmann
"
...mal schauen wer dieses Mal in´s Gras beißen wird, Deutsche Bank vielleicht ?! ^^"

Die Deutsche Bank ist systemrelevant, eher wird der Staat uns allen das letzte Hemd nehmen und an die Deutsche Bank abgeben um diese zu retten, als man die pleite gehen lässt.
Denn das ist alternativlos ...

[ nachträglich editiert von Klugbeutel ]
Kommentar ansehen
17.04.2013 18:15 Uhr von generalviper
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@Klugbeutel:

Wenn der Deutsche alles abgeben müsste, um die Deutsche Bank zu retten, wo bliebe dann noch der Sinn, die Deutsche Bank zu retten?

Aber:
Ich hoffe, der Deutsche wacht dann endlich auf, zündet seine Fackel an, holt seine Mistgabel aus dem Keller, und wandert mal gemütlich Richtung Bundestag um Frau Merkel (plus Anhnag) mal in aller Ruhe zu erklären, dass ihre Verbannung aus Deutschland (nach Grönland?) leider alternativlos ist...

Die Börse ist doch das, was alle Unternehmen kaputt macht:
Eine schlechte Nachricht, und schon stoßen alle Aktionäre auf einmal die Aktie ab, und der Wert sinkt ins bodenlose. Schon ist eine Firma, welche eigentlich 10 Milliarden wert ist, für 1 Milliarden über Aktien zu erwerben...
Somit wird von den Unternehmen alles getan, um bloss das Vertrauen der Grossaktionäre nicht zu erschüttern, während der kleine Mann und Angestellte nur eine Nummer auf dem Papier ist...
Kommentar ansehen
17.04.2013 19:51 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Als ginge es mit dem Deibel zu! Ist doch alles sehr suspekt, oder? Als wenn hinterm Vorhang jemand an den Fäden zieht! Sehr seltsam, das alles! Da ist was faul!!!
Kommentar ansehen
17.04.2013 20:02 Uhr von El_kritiko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach da hat doch bestimmt mal wieder ein automatisches System innerhalb einer Millisekunde ein paar tausend "Verkaufen"-Bestellungen platziert und ein paar Sekunden später den Fehler bemerkt und alles wieder gekauft. Kommt des öfteren vor dass diese Automaten die Kurse herumreißen können.
Kommentar ansehen
17.04.2013 20:23 Uhr von Jason31
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich bei diesen Börsen-Spielen immer nicht verstehe, ist die Äußerung: Wir wissen nicht woher es kommt!

Ich mein, lassen wir uns das mal auf der Zunge zergehen: Da werden Finanz-Daten errechnet, auf offenkundig unbekannter Grundlage, die dann den DAX als Resultat zur Folge haben.

Finde nur ich diesen merkwürdigen Zusammenhang fragwürdig?

Aber wenn ich mit meiner EC-Karte an der Tanke mein Konto erleichtere, dann ist das sehr detailreich auf meinem Kontoauszu vermerkt... warum kann man denn nicht mal bei sowas nicht nachvollziehen wer da gebucht hat??? ... Ich werde es wohl nie verstehen...
Kommentar ansehen
17.04.2013 20:39 Uhr von Westwind
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Butzelmann:

"Das sind die Vorbeben...

Nach Gold wird jetzt auch der DAX runterrauschen (ist ja schon kräftig dabei)...fühl mich irgendwie an 2008 (Lehmann) erinnert...mal schauen wer dieses Mal in´s Gras beißen wird, Deutsche Bank vielleicht ?! ^^"

Der Vorteil von Pessimisten und Alarmisten ist, dass, wenn sie daneben liegen, sich niemand mehr an ihre Äusserungen erinnert (meist auch sie selbst nicht). Trifft aber irgendwann einmal eine ihrer Aussagen zu, können sie damit prahlen, dass sie es ja schon immer gewusst haben.

Beispiel: Ich kenne einen Beamten, der schon seit mehr als 15 Jahren behauptet, dass in Kürze viele Angestellte im öffentlichen Dienst betriebsbedingt gekündigt werden.

Von den Stammtischbrüdern, die schon seit Jahren den Untergang Deutschlands oder Europas oder der gesamten Welt reden, will ich gar nicht erst anfangen ...
Kommentar ansehen
17.04.2013 21:31 Uhr von ms1889
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das zeigt nur, das man dem "kapitalmarkt" nicht vertrauen kann... wer auf börsennotierte unternehmen setzt ist immer selbst der verlierer, da das system so konstruiert ist mitlerweile, das wer kapital gibt..verliert.
Kommentar ansehen
17.04.2013 23:12 Uhr von Sunshine_1969
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lemminge-Effekt? Na ich glaube da haben wohl einige Leute etwas falsch verstanden. Wer weiß, ob der Effekt nicht gewollt war.
Kommentar ansehen
17.04.2013 23:26 Uhr von Hallominator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das war doch auch wieder Absicht. Irgendein Arschloch wollte die Leute verarschen, indem er durch ne sinnlose Aktion n Zeichen setzt und alle sind nachgezogen, weil in dem System eh alles nach Gerüchten und nie nach Fakten geht.
Und am Ende übertreibt mal einer von den Idioten und es gibt wieder ne Wirtschaftskrise.
Kommentar ansehen
18.04.2013 00:10 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zeus35: Man ging 2010 davon aus, dass etwa 60% des Börsenhandelsvolumens aller Börsen auf Hochfrequenztrading lauft. Wohlgemerkt ist das nur ein Teil des automatisierten Handels. Mittlerweile dürfte es noch wesentlich mehr sein.

Allerdings treten sich diese Anlagen im Hochfrequenzhandel immer mehr gegenseitig auf die Füße, auch ohne die regulatorischen Maßnahmen. Die Zeiten wo man als Amateur eine Goldscheissmaschine hatte sind vorbei, und die alten Broker mit ihrem Bauchgefühl Gefühl werden wieder modern.
Kommentar ansehen
19.04.2013 06:41 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lt. NTV wurde der " Flash Crash" durch eine PC-Fehlprogrammierung verursacht, nicht das erste Mal.
Kommentar ansehen
20.04.2013 21:35 Uhr von Westwind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MossD

Hast du etwa noch nicht mitbekommen, dass fast alle Kommentatoren hier Volkswirt- oder Betriebswirtschaft studiert haben?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?