17.04.13 13:13 Uhr
 392
 

Tunesien: Femen-Nacktaktivistin wurde von eigener Familie gekidnappt

Amina ist eine tunesische Aktivistin, die zu der bekannten Gruppe "Femen" gehört und bekannt für ihre provokanten Oben-Ohne-Auftritte ist.

Jetzt war die junge Frau wochenlang verschwunden und meldete sich nun per Skype mit der dramatischen Aufklärung: Ihre eigene Familie habe sie gekidnappt und tyrannisiert.

Ihr Cousin habe sie in einem Cafe gepackt und sie in ein Auto gezwungen. Später sei sie in ein Haus gebracht worden, wo folgendes vorfiel: "Zwei alte Frauen aus meiner Familie brachten mich in die Küche und sagten, ich solle mich ausziehen. Sie wollten sehen, ob ich noch Jungfrau bin."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Familie, Tunesien, Femen
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?