17.04.13 13:13 Uhr
 390
 

Tunesien: Femen-Nacktaktivistin wurde von eigener Familie gekidnappt

Amina ist eine tunesische Aktivistin, die zu der bekannten Gruppe "Femen" gehört und bekannt für ihre provokanten Oben-Ohne-Auftritte ist.

Jetzt war die junge Frau wochenlang verschwunden und meldete sich nun per Skype mit der dramatischen Aufklärung: Ihre eigene Familie habe sie gekidnappt und tyrannisiert.

Ihr Cousin habe sie in einem Cafe gepackt und sie in ein Auto gezwungen. Später sei sie in ein Haus gebracht worden, wo folgendes vorfiel: "Zwei alte Frauen aus meiner Familie brachten mich in die Küche und sagten, ich solle mich ausziehen. Sie wollten sehen, ob ich noch Jungfrau bin."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Familie, Tunesien, Femen
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?