17.04.13 12:49 Uhr
 129
 

Berlin: Nach Boston-Anschlag werden die Kontrollen beim Marathon verschärft

Die Behörden der Stadt Berlin werden nach dem Anschlag beim Boston Marathon beim im September stattfindenden Berlin Marathon die Sicherheitskontrollen in einigen Bereichen stark erhöhen.

"Wir werden den bislang für Zuschauer frei zugänglichen Start- und Zielbereich anders absichern, als wir es bisher getan haben", sagte Harald Büttner, Chef der Straßenbehörde gegenüber der "Berliner Zeitung".

Zwischen der Siegessäule und dem Brandenburger Tor soll es Sicherheitszonen geben, welche durch Zäune abgesichert sind. An den Eingängen werden Personenkontrollen durchgeführt. Taschen und Rucksäcke werden dabei auch kontrolliert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Anschlag, Marathon, Boston
Quelle: www.arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2013 12:52 Uhr von Snaeng
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der Terror siegt, Berlin kniet nieder. Überflüssige Sicherheitsvorkehrungen welche die Zuschauer unnötig gängeln wird.

Da lobe ich mir Hamburg, die auf solch einen Quatsch nicht zurückgreifen müssen.

[ nachträglich editiert von Snaeng ]
Kommentar ansehen
17.04.2013 13:36 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Snaeng

Genau so ist es. Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen werden leider nur punktuell und vor allen Dingen immer erst NACH einem Anschlag vor genommen.

Es ist genau wie mit den massiven Verbesserungen im Bereich der Flugsicherheit nach 9/11.

Das hätte man genauso gut sein lassen können, denn der Terrorist hat ja praktisch unbegrenzte Möglichkeiten seine Anschläge durch zu führen. Er braucht keine Flugzeuge und seit Montag auch keinen Marathon mehr. Denn diesbezüglich ist man ja nun sensibilisiert!

Unterdessen wird der kleine Pauschaltourist ungehemmt weiter gegängelt, obwohl die Wahrscheinlichkeit für ein zweites 9/11 zumindest in dieser Form praktisch gleich Null ist!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?