17.04.13 10:41 Uhr
 1.011
 

Formel 1: Mark Webber twittert Foto mit Fernando Alonso

Das Verhältnis zwischen den Red Bull-Formel 1-Piloten Mark Webber und Sebastian Vettel ist nicht gerade gut. Nun postete Mark Webber auf Twitter ein Foto mit Fernando Alonso.

Das Foto mit dem Untertitel "Dinner mit Freunden in Dubai" ist wohl provozierend in Richtung Sebastian Vettel gerichtet. Fernando Alonso ist der stärkste Widersacher von Vettel im Kampf um die Weltmeisterschaft.

Ob auch Sebastian Vettel ein Gesprächsthema bei dem Dinner war?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Foto, Freund, Fernando Alonso, Mark Webber
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2013 10:43 Uhr von Kanga
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
psychologische kriegsführung...

nur das Vettel weit drüber steht
Kommentar ansehen
17.04.2013 11:39 Uhr von sicness66
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die Autos mancher Rennfahrer haben sich seit der Kindheit weiterentwickelt, was man von einigen Charakteren selbiger nicht behaupten kann...
Kommentar ansehen
17.04.2013 12:09 Uhr von BerndS.
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und?
Muss Webber jetzt den Alonso hassen, nur weil dieser in einem anderen Team fährt, dass ebenfalls Rennen gewinnen will?

Somit können z.B. Poldi und Schweinsteiger keine Freunde mehr sein, da Poldi ja nun bei Arsenal spielt und beide die CL gewinnen wollen...
Kommentar ansehen
17.04.2013 21:23 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vettel hat das Foto gemacht!

;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?