17.04.13 07:49 Uhr
 287
 

Washington: US Poststelle fängt Giftbrief ab - Er war für einen Senator bestimmt

In einer Poststelle, welche sich außerhalb des Kongressgeländes befand, wurde ein Briefumschlag entdeckt, der das gefährliche Gift Ricin beinhaltete.

Der Adressat war der Senator Roger Wicker. Der Brief wurde in Memphis aufgegeben.

Der Brief soll von einem Mann stammen, der öfters an die gesetzgebenden Stellen in Washington Briefe versendet.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brief, Senator, Poststelle
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2013 10:11 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Neiiiin, da hat es überhaupt gar keinen Hinweis (von den Reps?) gegeben, dass man genau den Einen (unter Millionen von Briefen) rauszuppeln und durch das volle CSI-Programm jagen soll...

Jajaaaaa...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?