17.04.13 07:49 Uhr
 285
 

Washington: US Poststelle fängt Giftbrief ab - Er war für einen Senator bestimmt

In einer Poststelle, welche sich außerhalb des Kongressgeländes befand, wurde ein Briefumschlag entdeckt, der das gefährliche Gift Ricin beinhaltete.

Der Adressat war der Senator Roger Wicker. Der Brief wurde in Memphis aufgegeben.

Der Brief soll von einem Mann stammen, der öfters an die gesetzgebenden Stellen in Washington Briefe versendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brief, Senator, Poststelle
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2013 10:11 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Neiiiin, da hat es überhaupt gar keinen Hinweis (von den Reps?) gegeben, dass man genau den Einen (unter Millionen von Briefen) rauszuppeln und durch das volle CSI-Programm jagen soll...

Jajaaaaa...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf
Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?