17.04.13 06:14 Uhr
 1.980
 

Studie: Facebook hat keine Chance gegen Google

Forrester Research hat nun eine Studie vorgestellt, die die Werbemacht von Google und Facebook einstuft.

Google punktet vor Allem damit, dass de Nutzer gezielt etwas suchen und dazu passend Werbung angeboten werden kann. Das "Like" auf Facebook hingegen ist viel schwerer zu deuten. Ein "Like" für eine Firma kann schließlich auch bedeuten, dass ich ein Produkt mag, aber kein neues Suche.

Google scheint durch die Bank besser auf den Werbemarkt ausgerichtet zu sein. Facebook müsse aus den großen Datenmengen hingegen endlich nützliche Informationen herausfiltern und die anonymisiert auf dem Werbemark anbieten - so der Analyst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fragtion
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studie, Facebook, Google, Chance, Google+
Quelle: business.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2013 06:14 Uhr von Fragtion
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wer, wie ich schon Facebook Graph Search nutzten darf/kann, der wird allerdings einsehen müssen, dass Facebook schon erstaunlich viel über uns weiß. Google fehlen die persönlichen Daten, die meiner Meinung nach Facebook langfristig einen Vorteil sichern könnte, falls sie weiterhin diese Marktstellung halten können.
Kommentar ansehen
17.04.2013 08:04 Uhr von newschecker85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Gott, gleich 2 Rechtschreibfehler. Gleich beim ersten Lesen gefunden, jeweils am Ende des 2. und am 3. Absatz. Mal sehen wer mehr findet
Kommentar ansehen
17.04.2013 09:13 Uhr von DarkPhoenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte die Nachricht nochmal durchlesen und dieses Mal ohne Rechtschreibkrücken reinstellen. Danke
Kommentar ansehen
17.04.2013 10:30 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"de Nutzer" ist Ruhrpottdialekt
Kommentar ansehen
17.04.2013 11:39 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da ist Google unschlagbar.
Alleine 100.- Euro im Monat für Google-Werbung am rechten Rand bringen so viele Aufträge, dass es bei uns zu totaler Überlastung führt. Man kann damit richtig die Auftragslage steuern. Wer googelt will sogar Angebote sehen.

Ich denke kaum einer geht bei Facebook rein um nach einer Dienstleistung oder einem Produkt zu suchen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?