16.04.13 20:42 Uhr
 487
 

Palästina: Türkei schickt ersten Botschafter

Palästina wurde im letzten Jahr durch die UN vom "Beobachter" zum "Beobachterstaat" hoch gestuft. Dies wurde mit 70 Prozent der Stimmen im November 2012 während der UN-Vollversammlung beschlossen.

Aufgrund dessen hat die Türkei weltweit als erstes Land einen Botschafter nach Palästina geschickt. Palästinenserchef Mahmud Abbas hat den türkischen Botschafter, Sakir Özkan Torunlar, als ersten Vertreter eines Landes in Palästina offiziell willkommen geheißen.

Gleichzeitig hat der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan die Entsendung eines türkischen Botschafters nach Israel abgelehnt. Laut Erdogan solle Israel erst die Gaza-Blockade aufheben, bevor wieder ein türkischer Vertreter entsandt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Recep Tayyip Erdogan, Botschafter, Palästina, Sakir Özkan Torunlar
Quelle: dtj-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan empfängt und umarmt syrisches Twitter-Mädchen
Gehackte Dokumente zeigen: Recep Tayyip Erdogan hat eine Internet-Troll-Armee
Türkei: Recep Tayyip Erdogan paktiert mit der rechtsradikalen Opposition

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 21:46 Uhr von Faceried
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@La_Brador

Und wenn Deutschland das nächste U-Boot ausliefert, bist du bestimmt der erste, der dies kritisiert und über Israel herzieht. Stimmts?!

Über Griechenland und Israel lacht die Sonne, über finanziellen Helfer wie Deutschland die ganze Welt.
Kommentar ansehen
16.04.2013 23:11 Uhr von Faceried
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@La_Brador

Okay versuchen wir es anders Bernchen.

"Niemand braucht die..."

Achso. Was ist dann mit den ganzen Touristen, die da jedes Jahr Urlaub machen oder die Flüchtlinge aus Syrien? (Nur um zwei kleine Beispiele zu nennen). Von den braucht auch niemand die Türkei wah?

"unbedeutenden Bergvölkchens"

Tja, dumm nur, dass Türken kein Bergvolk sind.


Eine Schande, dass du eine Hunderasse mit so dummen Kommentaren in den Dreck ziehst.
Kommentar ansehen
17.04.2013 10:58 Uhr von psycoman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Geändert hat sich im Prinzip nicht viel. Herr Torunlar ist immer noch Generalkonsul am Generalkonsulut der Türkei in Jerusalem, Israel, und wurde einfach nur zum Vertreter in Ramallah ernannt.

Zumindest ist beim türkischen Außenministerium nichts von einem Botschafter in Ramallah zu lesen, aber das wurde vielleicht einfach noch nicht in die Internetpräsenze eingepflecht, was nicht für die IT spricht.

Deutschland hat auch schon lange ein "Vertretungsbüro" in Ramallah, das eben so genannt wird, weil man offiziel keine Botschaft dort haben möchte. Die ist eben in Tel Aviv in Israel, da Palästina noch kein eigener Staat ist, ist das auch logisch.
Kommentar ansehen
18.04.2013 02:06 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja.

Hat im Endeffekt genauso viel Auswirkungen wie die alleinige Anerkennug der türkischen Republik Nordzypern.

Bischen billiges Gebimmel mit der Diplomaten-Flagge, morgen haben die Erwachsenen ein neues Thema.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan empfängt und umarmt syrisches Twitter-Mädchen
Gehackte Dokumente zeigen: Recep Tayyip Erdogan hat eine Internet-Troll-Armee
Türkei: Recep Tayyip Erdogan paktiert mit der rechtsradikalen Opposition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?