16.04.13 20:14 Uhr
 473
 

Berlin/Rechtsextreme Gewalt: Zahl der fremdenfeindlichen Straftaten hat zugenommen

Während die Zahl der politisch motivierten Gewalttaten in der Hauptstadt im vergangenen Jahr insgesamt zurück ging, nahm die Zahl der fremdenfeindlich motivierten Straftaten insgesamt zu.

Laut der der Senatsinnenverwaltung vorliegenden Kriminalitätsstatistik haben 2012 rechtsextreme Straftaten im Vergleich zum vorhergehenden Jahr zugenommen.

Die Zahl der Volksverhetzungen hat sich auf 202 fast verdoppelt. Die Zahl der fremdenfeindlich motivierten Straftaten stieg von 267 auf 338. Antisemitisch motivierte Delikte stiegen von 114 auf 192. Links motivierte Straftaten nahmen um 36 Prozent ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Gewalt, Rechtsextreme, Zunahme
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 20:19 Uhr von shadow#
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
"Links motivierte Straftaten nahmen um 36 Prozent ab."

Was so ein vergleichsweise ruhiger 1. Mai nicht ausmachen kann...
Kommentar ansehen
16.04.2013 20:50 Uhr von Michael2505
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
Ist schon geil wenn man die eine Seite mental ausblendet und nur die andere Seite beleuchtet. Das ist nicht neutral, das ist Hetze. Wir alle wissen was ich jetzt damit meinte. ;)

PS: Leider nur ein Minus von mir für Haberal. Oder ich mache auch noch ein paar Fake Accounts auf, dann kann ich mehr Minusse für Ihn vergeben, denn einer ist bei weitem nicht genug.

[ nachträglich editiert von Michael2505 ]
Kommentar ansehen
16.04.2013 21:21 Uhr von Bud_Bundyy
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2013 21:43 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2013 21:55 Uhr von Michael2505
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy:

Hier werden beiden Seiten gehetzt. Ihr könnt noch so oft sagen das hier nur Nazis unterwegs sind die nur hetzen, jedoch gibt es hier auch hier geborene Immigranten die "das Problem" mittlerweile genauso sehen! Zudem werden wir "andere" Immigranten nicht ständig blöd angemacht. Woran liegt das bloß? Können wir uns evtl. besser integrieren? Schlagen wir keine wehrlosen Menschen tot? Ich möchte nicht sagen das Nazis jetzt Menschen wären die ich sehr mag, aber ich kenne hier kaum Nazis. Ich kenne hier nur Deutsche die sich von einer ganz bestimmten Immigrationsgruppe belästigt fühlen und ich und viele Freunde die auch Immigranten sind die hier geboren wurden, sehen das genauso! Die einzigen die hier stunk machen sind bekannt und dann wundert Ihr Euch das sie komisch werden? Komisch ist, das wir uns intergriert haben und das sie bei uns nicht komisch werden! So sieht es aus! Nur durch Eure Eskapaden wird es hier immer unfreundlicher. Denk mal darüber nach. Mit dem Finger kann man schnell auf andere zeigen.
Kommentar ansehen
16.04.2013 22:01 Uhr von Michael2505
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
PS: So eine friedliche Stimmung wie hier hättet Ihr mit so einem Benehmen in Italien, Serbien oder Ungarn nicht. Denn da gibt es keine Nazi Vergangenheit und da bekommt jede Gruppe die gegen das Volk ist mal richtig Dampf! Und das ist auch gut so! Man kann liberal sein, aber irgendwann ist Feierabend, ist halt so. Man ist immer noch Gast in einem Land und von daher sollte man höflich sein. Alle anderen Immigranten schaffen es doch auch oder?
Kommentar ansehen
16.04.2013 22:24 Uhr von Michael2505
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy:

Um es mal aus meiner Warte zu erzählen und das ist jetzt wirklich die Wahrheit aus über 20 Jahren Erfahrung aus einem Brennpunkt im Ruhrpott:

1. Türken/Kurden haben uns dumm angemacht und auch Deutsche!

2. Wir "Immigranten" hatten noch nie Probleme mit Deutschen! Nur mit Kurden/Türken!

3. Kurdische und Türkische Freunde schämen sich für ihr Volk hier "in Deutschland"!

4. Die deutschen Kollegen die sauer auf Ausländer waren, waren sauer auf Türken/Kurden.

5. Bekommen die anderen Immigranten aufgrund von dieser speziellen Sorte von Mensch Probleme für die sich nicht können!

6. Bekommen integrierte Immigranten hier einen Hals auf Kurden/Türken

7. Ich bin nicht gegen Euch, aber das Verhalten von einigen von Euch geht gar nicht! Und das sagen auch vermehrt Eure Landsleute!

8. Ich kann den nationalstolz der Deutschen verstehen, wir haben den ja auch und TROTZDEM sind wir höflich und nett! Da wir auch deren Nationalstolz respektieren!

9. Es ist zum kotzen das manche denken, da sie Deutsche oder andere Immigranten zu Tode treten könnten! Die so etwas machen sind wie Tiere! Und im Koran steht das bestimmt nicht! Warum verurteilt Ihr solche Tiere nicht? Warum hört man von Euch nur Forderungen aber keine Maßnahmen um solche Menschen zu bestrafen?

10. Ihr wollt die Sharia? Fangt bei den Ungläubigen an, die wehrlose Menschen schlachten und erhebt endlich Eure Stimme! Erst dann kann Vertrauen gegenüber Andersgläubigen entstehen!
Kommentar ansehen
16.04.2013 22:38 Uhr von Michael2505
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy:

Genauso Typen wie Du machen Eure Landsleute zu Personen ohne Rechte! Ich habe einige türkische und auch kurdische Freunde und denen ist Euer Verhalten echt zuwider. Schlimm ist nur das ganze Bevölkerungsgruppen unter Einzelnen Individuen leiden müssen! Die Türkei ist echt ein schöner Ort auf dieser Welt, die Menschen sind sehr gastfreundlich und wirklich nice. Aber durch die Idioten die sich hier beweisen möchten, macht Ihr alles kaputt. Ihr solltet Euch mal dagegen wehren und mal sagen, das dies so nicht ok ist! Wie gesagt, ich spreche nur von den kriminellen und aggressiven Mitbürgern. Ich weiß das es in der Türkei anders aussieht... Ich bin ein Türkei Fan eigentlich. Aber was hier abggeht, das hat nichts mehr mit der Türkei zu tun. Ist so.
Kommentar ansehen
16.04.2013 22:54 Uhr von Michael2505
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Kasperlle: Wie lange denn noch? Ich denke nicht mehr lange, da auch langsam die integrierten Bürger merken, das wir hier ein Problem haben, das sich auf eine Bevölkerungsschicht konzentriert werden kann. Jedoch gibt es auch die gut integrierten Menschen. Die sollten sich aber zu solchen Ereignissen auch äußern, schließlich sind sie ja auch Bürger von der Bundesrepublik Deutschland! Es kann nicht sein, das sich nur deutsche Bürger äußern und diese als Nazis betitelt werden und die Freunde, Familie und Bekannte halten sich daraus! Wir leben hier zusammen und wenn jemand hier Scheiße baut, dann gucken wir zusammen wie wir das Problem lösen können! Oder arbeitet hier jeder gegen jeden?
Kommentar ansehen
16.04.2013 22:57 Uhr von Michael2505
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht die Ausländer an sich sind das Problem. Das Problem sind spezielle Kulturkreise die sich nicht integrieren möchten!
Kommentar ansehen
16.04.2013 22:58 Uhr von Michael2505
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Ist der Italiener, Spanier, Ungare, oder auch Serbe, nur um mal wenige zu nennen Euer Problem? Oder kann man das Problem eingrenzen?
Kommentar ansehen
16.04.2013 23:05 Uhr von sannifar
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@Michael2505

Was genau haben deine Monologe jetzt mit der News zu tun? Davon, dass du Nebelgranaten wirfst, mal abgesehen meine ich....
Kommentar ansehen
16.04.2013 23:41 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Michael2505

"Genauso Typen wie Du machen Eure Landsleute zu Personen ohne Rechte!"

Das verstehe ich jetzt nicht ganz.

" Schlimm ist nur das ganze Bevölkerungsgruppen unter Einzelnen Individuen leiden müssen!"

Genau deswegen bin ich gegen diese Verallgemeinerungen, von der dir beschriebenen Volksgruppe machen meiner Meinung maximal 5 % Probleme.

Den Focus nur auf Türken und Kurden würde ich jetzt nicht so sehr legen, in meiner Arbeit mit Serien-Gewalttätern waren Afghanen, Palästinenser und Kosovo-Albaner bisher meine Highlights.

"Wie gesagt, ich spreche nur von den kriminellen und aggressiven Mitbürgern."

Dann sind wir uns ja einig, manche hier schaffen diese Differenzierung nicht.
Kommentar ansehen
17.04.2013 01:11 Uhr von Frudd85
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Mabeuter:
Einen ehrenwerten Kampf führst Du hier, nur leider den eines Sisyphos.
Kommentar ansehen
17.04.2013 11:22 Uhr von psycoman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle:
"Links motivierte Straftaten verringerten sich im vergangenen Jahr um 36 Prozent auf 866. Davon waren 210 Gewaltdelikte. Auf der rechten Seite zählte die Polizei insgesamt 58 Gewaltdelikte, davon 41 gegen Personen."

Also sind die rechten Extremisten weniger gewalttätig als die linken, wenn 210 Links, gegen 58 Rechts, steht, oder?

Volksverhetzung hat zugenommen, ebenso vermutlich Hakenkreuz Schmierereien, Sachbeschädigung und so weiter. Das ist natürlich immer noch schlimm aber Gewalttaten finde ich verwerflicher.

"Außerdem registrierte die Polizei weitere politisch motivierte Straftaten etwa von der PKK oder Islamisten. " wird auch schön in der Nachricht ignoriert. Straftaten von tatsächlichen Terroristen, wie der PKK, sollten doch genauer beobachtet werden.
Kommentar ansehen
17.04.2013 20:19 Uhr von Fabrizio
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?