16.04.13 17:31 Uhr
 613
 

Legale Provision: Unseriöse Makler kassieren auch ohne Auftrag

Windige Makler bieten Immobilien an, obwohl sie von den Eigentümern der Immobilien damit gar nicht beauftragt worden sind. Die Makler suchen im Internet nach entsprechenden Angeboten von Verkäufern und bieten das Objekt dann als eigenes Exposé an.

Sobald ein potenzieller Käufer mit dem Makler ein Besichtigungstermin vereinbart hat, kommt, auch ohne eine Unterschrift, ein Maklervertrag zustande. Das kann schnell mehrere tausend Euro Kosten. Die Provision beträgt, abhängig vom Bundesland, von 3,57 bis zu 7,14 Prozent des Kaufpreises.

In einem Fall wollte ein Eigentümer seine Immobilie ohne Makler anbieten. Zum Schluss wurde seine Immobilie von mehren Maklern, teils unter dem Preis des eigentlichen Anbieters, im Internet zum Verkauf angeboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sunshine_1969
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auftrag, Immobilie, Stiftung Warentest, Makler, Provision
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest rät bei Salami aus Kühlregal von einem Produkt dringend ab
Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
Stiftung Warentest: Fast alle Thunfischprodukte sind mit Quecksilber belastet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 17:31 Uhr von Sunshine_1969
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, die schwarzen Schafe gibt es überall. Würde diese Gesetzeslücke geschlossen werden, würden sich die Makler eine andere Nische im Gesetzestext suchen.
Kommentar ansehen
16.04.2013 17:44 Uhr von Pils28
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
DAs Internet hat denen auch einw enig das Geschäft abgegraben. Wer rbaucht heute noch einen Makler für Vermietung und Verkauf?
Kommentar ansehen
16.04.2013 17:48 Uhr von Perisecor
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Pils28

Leute, die sich nicht selbst um sowas kümmern wollen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest rät bei Salami aus Kühlregal von einem Produkt dringend ab
Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
Stiftung Warentest: Fast alle Thunfischprodukte sind mit Quecksilber belastet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?