16.04.13 14:36 Uhr
 586
 

Neues iPhone und iPad Mini verspäten sich auf Grund von Problemen

Die Analysten von KGI Securities waren bisher sehr treffsicher mit ihren Vorhersagen und scheinen einen guten Draht in Apples Produktion zu haben.

Nun gab der Analyst Ming-chi Kuo, der im letzten Jahr so gut wie jedes neue Apple-Produkt richtig vorhersagte, laut "Apple Insider" bekannt, dass es bei der Produktion des neuen iPhones und iPad minis zu Verzögerungen kommt.

Da anscheinend auch iOS7 dem Zeitplan hinterher hinkt (ShortNews berichtete) und die Retina-Displays für das iPad mini nur schwer herzustellen sind, wird nun erwartet, dass Apple im dritten Quartal 2013 nur einstelliges Wachstum wird aufweisen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fragtion
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Grund, iPad, iPad Mini
Quelle: www.macwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 14:50 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Steve dreht sich im Grab um.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?