16.04.13 13:22 Uhr
 2.458
 

NSU-Prozess: ZDF schummelt bei Statement von türkischem Journalisten

Am letzten Freitag, wenige Minuten nach 18 Uhr, wurde bekannt, dass das Bundesverfassungsgericht die umstrittene Platzvergabe beim NSU-Prozess neu regeln lässt.

Das ZDF brachte zu der Eilentscheidung bereits in seinen 19-Uhr-Nachrichten ein Statement von Ismail Erels, Chefredakteur der Zeitung "Sabah", die eine Verfassungsbeschwerde eingereicht hatte.

Dummerweise verriet eine Uhr im Hintergrund, dass das Gespräch bereits am Nachmittag geführt wurde. Das ZDF gab zu, gemogelt zu haben: "In Erwartung einer entsprechenden Entscheidung" habe man die Fragen "vorab gestellt und aufgezeichnet".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prozess, ZDF, NSU, Statement
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 13:30 Uhr von ZzaiH
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
haben die auch das gegenstück dazu aufgezeichnet oder wußte man welche variante man eh nur brauchen wird...
Kommentar ansehen
16.04.2013 13:30 Uhr von nachtstein_
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Man wird mehrere Versionen aufgenommen haben damit es fertig geschnitten zur Verkündung gesendet werden kann.
Kommentar ansehen
16.04.2013 14:15 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nix neues....Nachrufe etc werden doch auch schon vorbereitet, bevor einer abgenippelt ist...Bei Preisverleihungen werden aufgezeichnete Grussbotschaften der Preisträger gezeigt, wenn diese nicht zugegen sind..und der Weltmeister holt kurz nach Abpfiff auch die entsprechenden T-Shirts hervor....also warum nicht...

...natürlich macht das die Sache um den Prozess nicht besser..die hättens so wie beim Breivikprozess machen sollen...bei sowas ist doch klar, dass das ausländische Interesse da ist, nicht nur aus der Türkei...hätten sie es direkt globaler aufgezogen, wäre alles glatt gelaufen und gut is...so ist das eine Farce und knüpft gnadenlos an S21 und BER an...was die Wirkung aufs Ausland bzgl. des deutschen Organisationstalentes angeht...
Kommentar ansehen
16.04.2013 14:43 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
wieso schummeln bei 9/11 hatte die bbc doch auch schon vorher das material ;-)
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:21 Uhr von Atatuerke
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
das zeigt mal wieder wie man vom deutschen Staatsfernseh
belogen ,betrogen und bewußt falsch informiert wird.
Kommentar ansehen
17.04.2013 10:31 Uhr von Enny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Aktuelle nachrichten bekommt man aus dem Internet, niemals aus dem fernsehen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?