16.04.13 12:30 Uhr
 873
 

Umfrage: Piratenpartei und Alternative für Deutschland derzeit gleichauf

Die neue Partei Alternative für Deutschland (AfD) kann bereits kurz nach ihrer Gründung auf drei Prozent der Wählerstimmen hoffen.

Damit läge sie laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa gleichauf mit der Piratenpartei.

Der Mitgründer der AfD Joachim Starbatty hat große Ziele: "Wenn wir in den Bundestag kommen - und die Chancen dafür sind sehr groß -, dann ist Angela Merkel Geschichte."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Piratenpartei, Alternative für Deutschland, Meinungsforschungsinstitut
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 12:36 Uhr von cyp
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
träumten die Grünen auch von.... hat nach 30 Jahren auch funktioniert...dann doch aber eher in Anzüglein an der Seite von der CDU.

Die Rebellen von Gestern werden immer zum Gleichgespülten Einheitskapitalisten von Morgen.
Kommentar ansehen
16.04.2013 13:21 Uhr von NetCrack
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Das wäre natürlich lustig wenn beide, also sowohl die AfD als auch die Piraten, in den Bundestag einziehen. Auch wenn es für das Tagespolitische Geschäft wahrscheinlich keine großen Vorteile hätte, würde n bissel Farbe auf den Oppositionsbänken dem grauen Politikbetrieb ziemlich gut tun.
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Viele schwelgen in der DM-Zeit und glauben, dass bei einer Rückkehr zu DM, auch die alten Zeiten wieder eintreten würden. Tatsächlich würden ein Jahr lang die alten Euro-Preise und die neuen DM-Preise nebeneinander auf dem Preisschild stehen, und dann würde alles exakt umgerechnet. Statt 1,65 Euro, kostet das Benzin dann 3,30 DM.
Das ändert aber nichts dran, dass alle Geschäfte und Banken international verzahnt sind - und bei einem kriselnden Griechenland das völlig gleiche Problem auftreten würde. Wir müssten ebenso das Land (die Banken) retten - nur halt in DM.
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:54 Uhr von Lilium
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
"Der Mitgründer der AfD Joachim Starbatty hat große Ziele: "Wenn wir in den Bundestag kommen - und die Chancen dafür sind sehr groß -, dann ist Angela Merkel Geschichte.""

...Das wäre wie Ostern und Weihnachten zusammen.
Kommentar ansehen
16.04.2013 21:13 Uhr von Maaaa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und " täglich grüsst das Murmeltier"

Fakten anschauen, diese Partei ist keine News wert!
Kommentar ansehen
17.04.2013 11:39 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Lilium:

-- "...Das wäre wie Ostern und Weihnachten zusammen."

Aber dann säße Starbatty* im Bundestag! Ob das besser wäre?

-----
* Joachim Starbatty – Ökonom, ehemals Listenkandidat des rechtspopulistischen Bunds freier Bürger, Vorstand der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft, Kuratoriumsmitglied des Walter-Eucken-Instituts und Mitglied der Ludwig-Erhard-Stiftung.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?