16.04.13 11:45 Uhr
 10.469
 

Terrebonne Parish/Louisiana: Das Tragen von Baggy-Pants kostet nun 50 Dollar Strafe

Der Bezirk Terrebonne Parish im US-Bundesstaat Louisiana hat das Tragen von so genannten Baggy-Hosen als illegal erklärt und unter Strafe gestellt.

Jeder der mit solch tief sitzenden Hosen in Terrebonne Parish erwischt wird muss 50 Dollar Strafe zahlen.

Das Verbot sei nicht diskriminierend gegenüber Schwarzen oder Weißen, es betrafe einfach alle Jugendlichen, die solche Hosen tragen - daran sei nichts Positives zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Dollar, Strafe, Louisiana, Tragen, Baggy Pants
Quelle: metro.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 11:47 Uhr von rolling_a
 
+49 | -6
 
ANZEIGEN
jaja... land of the free...
Kommentar ansehen
16.04.2013 11:52 Uhr von Maedy
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ähm....nein dazu fällt mir nix ein....
Kommentar ansehen
16.04.2013 12:17 Uhr von Shortster
 
+45 | -6
 
ANZEIGEN
Ich mag die Dinger auch nicht sehen müssen. Aber muss man gleich alles, was jemand möglicherweise unästhetisch finden mag, gleich verbieten?!?
Kommentar ansehen
16.04.2013 12:25 Uhr von mannil
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Geht glaube ich hauptsächlich darum, dass viele die Hosen so tief tragen, dass man mehr Unerwäsche als sonst was sieht.

[ nachträglich editiert von mannil ]
Kommentar ansehen
16.04.2013 12:34 Uhr von SpeedyJT
 
+13 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2013 12:40 Uhr von NRT
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2013 12:42 Uhr von DerMaus
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Top! Nach Muschis sind in den USA jetzt auch Hosen besser reguliert als Waffen. *facepalm*
Kommentar ansehen
16.04.2013 13:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Das sieht ja auch besch...eiden aus. Eine ziemliche Geschmacksverirrung.
Kommentar ansehen
16.04.2013 13:06 Uhr von Pradasos
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die spinnen die Amis!!!!
Kommentar ansehen
16.04.2013 13:13 Uhr von RazonT
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@NRT:
Baggy Pants haben mit großen Taschen nichts zu tun (auch wenn ich das genauso dachte). Ich selbst fand "Baggy Pants" toll, weil ich sie anhand des namens mit "Cargo Pants" verwechselt habe.
Das was du meinst sind sicher Cargo Pants und keine Baggy Pants. Baggy Pants ist wirklich nur ne weite Jeans mit normalen Taschen bei der man fast 100% der unterwäsche sieht weil sie so weit unten hängen.
Kommentar ansehen
16.04.2013 13:13 Uhr von Stephan186
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Baggys werden aus ästhetischen Gründen verboten, aber Menschen in Schwangerschaftskleidung und 230Kilo auf den Rippen sind natürlich viel schöner für`s Stadtbild :)
Kommentar ansehen
16.04.2013 13:39 Uhr von Perisecor
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
1. Das betrifft nicht den ganzen Staat Louisiana, sondern nur die Gemeinde Terrebonne.

2. Gab es eine Volksabstimmung dazu. Das, was die Leute, die jetzt hier meckern, sich auch für Deutschland wünschen.

3. Sind die Leute in der Gemeinde Terrebonne, aber auch in Louisiana sicher nicht "die Amis".


Ihr seid ja auch nicht alle "die Bayern", "die Ostfriesen" oder "die Ossis". Und dabei ist euer kleines Land gerademal halb so groß wie Texas (und nichtmal 3x größer als Louisiana).
Kommentar ansehen
16.04.2013 13:44 Uhr von atrocity
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@SpeedyJT: Richtig und falsch. Ja, Baggy Pants kommen aus dem Knast. Aber nicht um irgendwelche Vorlieben zu signalisieren sondern aus dem einfachen Grund das im Knast alle Hosen so tief hängen weil dort Gürtel verboten sind.

Das Gerücht dass das tragen von Baggys das Interesse an Analsex zeigen soll wurde in die Welt gesetzt weil die meisten Träger solcher Hosen homophob sind und man sich so erhoffte das sie es aufgeben würden. Wie abartig peinlich muss man sein um homophobe Stereotype zu verwenden um Jugendliche vom tragen "unpassender" Kleidung abzuhalten.
Kommentar ansehen
16.04.2013 14:36 Uhr von MrSubway
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich die News wurde Falsch übersetzt, es wurde in einer Stadt in Lousiana verboten die Hosen unter der Gürtellinie zu tragen, man darf keine Unterwäsche oder nochmehr zeigen.
Es ist vollkommen egal ob man Shorts, Jeans, Jogginghosen oder Baggys trägt, man darf sie halt nicht runterziehen.

Im original heißt es zwar Baggys, aber nur weil die meisten wo ihren hintern raushängen lassen in der betroffenen Stadt es mit diesen Hosen machen
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:08 Uhr von losmios2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ der Maus..

ja mann... top kommentar ;)

zur news:

willkommen in einer aufgeklärten, toleranten und zeitgemäßen gesellschaft...

ich mein,

lol ey.. was mir nicht passt, hat grundsätzlich auch keinem anderen zu passen, basta...

third party facepalm xD

http://www.maximumpc.com/...
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:23 Uhr von GroundHound
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Warpilein2: Das gibt es in Europa auch. In England ist es ein Teil der Gesetze gegen "Antisoziales Verhalten".
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:28 Uhr von GroundHound
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht, was in den Köpfen von Menschen vorgeht, die anderen vorschreiben wollen, wie diese sich zu kleiden haben.

Ich selber bin eher der konservative Typ, was Klamotten angeht. Aber mir ist es vollkommen wurscht, was andere tragen. Von mir aus können die auch nur in Unterwäsche herumlaufen, oder sogar nackich. Niemand kommt zu schaden, und wem es nicht gefällt, kann ja weg sehen.
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:32 Uhr von funnymoon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Malmsheimer zum Thema Baggy-Pants:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:42 Uhr von NRT
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ RazonT
Danke für den Tipp!
Dachte immer "Baggys" sind die mit Taschen an den Seiten so kurz über oder auf Kniehöhe...
Tja, man lernt nie aus :-D

Diesbezüglich ist diese "ich-zeig-meinen-Arsch-her-und-lass- die-Unterhose-weit-raushängen"-Mode in meinen Augen schon sehr fragwürdig... Wenn ich da so an manche Leute denke... wie können die bloß damit "normal" gehen? Is doch saumäßig unangenehm...
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:54 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Tut mir leid das sagen zu müssen:

Wer solche Dinger tragen muss, die ausschauen als wenn man in die Hose geschissen hat, soll es tun. Für mich nur lächerlich.
Kommentar ansehen
16.04.2013 16:11 Uhr von Phillsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zur Hose sei folgendes Gesagt:
Psalmen der Sorge von Jochen Malmsheimer:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.04.2013 16:36 Uhr von Perisecor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Zeus35

"Ob USA, Louisiana, oder "nur" Terrebone..."

Was haben die Leute in Rhode Island oder Washington State damit zu tun?



"....es ist ein Witz dass so etwas in "der tollsten Demokratie der Welt"...."

Die Bevölkerung entscheidet etwas und du findest das undemokratisch?!



"...mit ihrer ach so tollen Verfassung möglich ist."

Warum sollte die Verfassung des Bundes ein solches Gesetz auf Gemeindeebene beeinflussen?




"Eine Volksabstimmung kann man das ja wohl kaum nennen."

Nein? Alle Wahlberechtigten dieser Gemeinde haben darüber abgestimmt.

Wie würdest du das denn sonst nennen? Was ist denn für dich eine Volksabstimmung?



"Wird Afro-Amerikanern dort wieder das Wahlrecht genommen?"

Nö. Menschenrechte sind unabänderlich.
Kommentar ansehen
16.04.2013 16:41 Uhr von MurrayXVII
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Amerika und seine seltsamen Gesetze...in einem Staat ist es verboten mit einer Ente auf dem Kopf die Grenze zu übertreten...in New York ist es verboten einen Esel in der Badewanne zu halten...in einer Stadt (hab mir nicht gemerkt welche) darf eine Frau nur mit dem Auto durchfahren wenn ein Mann warnfahnenschwänkender Weise vor dem Auto her läuft...und jetzt soein Schwachsinn...
Kommentar ansehen
16.04.2013 17:51 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Murray
Der größte Teil dieser Gesetze stammt aber aus dem 18/19 Jahrhundert das ist dir bekannt oder ? Diese sind zwar noch gültig aber kein Mensch wendet die mehr an...
Kommentar ansehen
16.04.2013 18:10 Uhr von Failking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sonst noch knusprig?
deren probleme will ich haben....

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?