16.04.13 11:25 Uhr
 242
 

Berlin: Wachmann an der East Side Gallery niedergeschlagen

Seit bekannt wurde, dass die East Side Gallery, ein Abschnitt der ehemaligen Berliner Mauer, einem Bauvorhaben weichen muss, hagelt es Proteste (ShortNews berichtete).

Nun kam es erstmals zu Gewalttätigkeiten, denn Unbekannte haben einen Wachmann niedergeschlagen.

Der Mann hatte sechs Männer erwischt, die über den Bauzaun geklettert waren. Als er sie ansprach wurde er mit einem Gegenstand niedergeschlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Körperverletzung, Wachmann, East Side Gallery, Niederstrecken
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 11:52 Uhr von maki
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Hätte er mal was Vernünftiges gelernt...
Kommentar ansehen
16.04.2013 12:34 Uhr von quade34
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Gewalt ist die Sprache der Anhänger der angeblichen Mauerschützer. Die brauchen dieses Mauerteil nicht für Gedenken oder Geschichte, sondern als Sichtblende für ihren Partymüll, den sie jedes Wochenende dort der Allgemeinheit hinterlassen. Für Normalbürger ist die Fläche hinter der Gallery sowieso no go area. Die Kiffer und Kampfhundhalter vertreiben alle.

[ nachträglich editiert von quade34 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?