16.04.13 08:42 Uhr
 5.687
 

Stuttgart: Kampfjet als "Dachschmuck" sorgt bei Nachbarn für reichlich Protest

In Stuttgart-Zuffenhausen sorgt ein von der Bundeswehr ausrangierter Starfighter für reichlich Ärger bei den Anwohnern.

Denn diesen Kampfjet hat sich ein früherer Luftwaffensoldat einfach auf sein Dach montieren lassen. Das stößt bei den Nachbarn aber auf Unverständnis.

"Der Kampfjet startet sozusagen direkt vor unserem Schlafzimmer. Ich erschrecke jeden Morgen aufs Neue und denke an Krieg", so einer der Nachbarn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Stuttgart, Protest, Kampfjet, Anwohner
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 08:51 Uhr von jpanse
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
Kuhl :)
Die auf dem Bild sehen schon aus wie die Siedlungssheriffs.

[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
16.04.2013 08:52 Uhr von kostenix
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
wenn der besitzer des kampfjets jeden morgen aufsteht und die frauen da sieht, kriegt auch direkt nen schreck,.. und? kann man seine nachbarn verbieten?
Kommentar ansehen
16.04.2013 09:04 Uhr von Daeros
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Boah sind die hart.
Stabil.
Kommentar ansehen
16.04.2013 09:18 Uhr von Kanga
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
ich find die idee geil..

und war doch klar..das da gleich wieder welche angeschissen kommen..und rummeckern wollen..
die würde ich eiskalt stehenlassen
Kommentar ansehen
16.04.2013 09:24 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Idee
Kommentar ansehen
16.04.2013 10:01 Uhr von sevenofnine1
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wer aus der heute lebenden Generation Deutscher denkt denn bitteschön noch an Krieg? Okay... unsere Omma vielleicht, aber die könnte den Flieger auf Nachbars Dach nicht mehr sehen, so blind ist die. Alle Leute unter 70 haben vom 2. WK doch gar nix mehr mitbekommen. Und von den "bösen bösen Bomben". Und die über 90 haben sicher keine Kampfdüsenjets erlebt. Immerhin wollte Klein-Adolf ja die Düsentriebwerke in Bomber eingebaut sehen und nicht in Jäger.
Kommentar ansehen
16.04.2013 12:11 Uhr von the_reaper
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
skandal! die anwohner fühlen sich bei ihrer kehrwoche durch den anblick eines düsenjets gestört!
Kommentar ansehen
16.04.2013 13:10 Uhr von Stephan186
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch cool!

So wie die aussehen, sind die eh nur verbittert und neidisch, dass sich Jemand seinen Traum erfüllen konnte. Die würden doch genauso rumjammern, wenn der Nachbar n neuen Laborghini hätte.

"Wir müssen immer an Krieg denken..."

Ja, und wenn ich in meiner Küche ein Messer sehe, denke ich immer an Mord und Fernseher sind auch böse, weil die zeigen Nachrichten, in denen Krieg gezeigt wird und die Nachbarskinder erst, mit ihren Spielzeugpistolen...
Kommentar ansehen
16.04.2013 13:13 Uhr von grotesK
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Na, da haben die Nachbarn ja noch Gück, daß da kein ehemaliger Gynäkologe wohnt. ^^
Kommentar ansehen
16.04.2013 14:03 Uhr von Domenicus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das muss man verstehen, die Stuttgarter haben einen Grünen zum Landesvater gewählt, was will man da groß erwarten.

Grünenwähler sind zumeist Lehrer und so führen sie sich auch gerne auf. Ein Lehrer hat morgens Recht und mittags frei.

Ich erinner mich noch an meine Dienstzeit bei der Luftwaffe, wir hatten auch ein paar alte Jets aufgestellt, sah eigentlich ganz hübsch aus. Ich würd bei dem da oben aber das Fahrwerk einziehen, sieht dynamischer aus ;-)

Andrerseits erinnert mich ein Starfighter immer an Korruption, mehr als hundert tote Piloten und FJS, das ist natürlich nicht so schön.

Das Problem hier ist laut Radioberichten, dass der Besitzer hier wohl keine Baugenehmigung hat und das Ordnungsamt/die Gemeinde nun gegen das Ding aktiv werden.

Bis zur Klärung des Sachverhalts darf der Starfighter aber da bleiben wo er ist.
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:01 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Cool. Die F-104 ist eine der schönsten Maschinen die je gebaut wurden.
Sowas würde ich gerne sehen wenn ich mal aus dem Fenster schaue.
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:38 Uhr von EvilMoe523
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke auch jeden Morgen an Krieg, wenn irgendwo ein Lufthansa Linienflug über unsere Stadt geht oder ich sonst wo Flugzeuge sehe...

... so richtig Panik-Attacken bekomme ich aber erst, wenn unser Krankenhaus-Heli im Einsatz ist, auch wenn er wie ein fliegender Opel Corsa ausschaut, erinnern mich die Geräusche doch stark an Filme wie Black Hawk Down oder Apocalypse Now.
Kommentar ansehen
16.04.2013 16:09 Uhr von Mingo82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ohhh...
die armen alten Choleriker Säcke...
Kommentar ansehen
16.04.2013 19:20 Uhr von Pitje_74
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht hat der Besitzer ja einen Soundgenerator verbaut, damit der Starfighter jeden Tag starten kann.
OK, ich möchte so etwas auch nicht in meiner Nachbarschaft haben, aber wenn es genehmigt worden ist vom Landratsamt, dann bitte schön.
Kommentar ansehen
16.04.2013 19:23 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das Leben ist eins der härtesten!
Und wenn hier in diesem, unserem Land keiner mehr was zu meckern und zu keifen hat, dann sind entweder alle tot, oder liegen im Dornröschenschlaf!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
17.04.2013 09:52 Uhr von Radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genial wäre natürlich einen Flugsimulator einzubauen :-)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?