16.04.13 08:42 Uhr
 527
 

Würzburg: Mann springt von einer Brücke in den Main - er wird vermisst

In der Nacht von Sonntag auf Montag meldete sich ein 21-jähriger Mann völlig verzweifelt per Notruf bei der Polizei und erklärte, dass sein Bekannter von der Löwenbrücke in den Main gesprungen ist.

Seitdem wird der Student vermisst. Die Polizei leitete sofort Rettungsmaßnahmen ein. Der DLRG, Taucher der Feuerwehr und die Polizei suchten vergeblich nach dem Mann. Auch Hubschrauber waren im Einsatz.

Sein Begleiter erzählte der Polizei, dass sein Bekannter kurz vor dem Sprung gesagt hatte, dass er jetzt von der Brücke springt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Grund, Brücke, Würzburg, vermisst, Main
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 09:03 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor
Ich bin mir sicher, dass der Sprung nicht grundlos geschah. Deshalb schreibt man hier ´ohne erkennbaren Grund´ und nicht ´grundlos´.
Kommentar ansehen
16.04.2013 09:17 Uhr von dajus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denk mal, er wollte "abtauchen".......
Kommentar ansehen
16.04.2013 09:19 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na vielleicht war das der grund..
das er nicht mehr auffindbar ist...
abtauchen..trifft es da sogar im doppelten sinne...
Kommentar ansehen
16.04.2013 09:23 Uhr von 24slash7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Woher weiss man, dass er keinen Grund hatte?
Wurde der Vermisste inzwischen gefragt?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?