16.04.13 08:35 Uhr
 4.781
 

Radikale Änderungen: Laster werden in Zukunft komplett anders daherkommen

Die EU plant radikale Änderungen im Bereich der Lastwagen. Diese sollen sich in den kommenden Jahren komplett verändern. So sollen die Führerhäuser beispielsweise fast rund werden.

Das würde neben einem größeren Sichtfeld auch eine deutliche Ersparnis beim Sprit bedeuten. Das wiederum würde der Umwelt zu Gute kommen.

Auch sollen Laster mit Elektro- oder Hybridantrieb in Zukunft eine Tonne mehr wiegen dürfen. Damit sollen die Konstruktionsbedingten Gewichtsnachteile gegenüber herkömmlichen Lastern ausgeglichen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: EU, Zukunft, Schluss, Lastwagen, Laster, Radikale
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 09:41 Uhr von Tuvok_
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
An sowas hat Colani doch auch mal rumdesignt... und nun will die EU das Design von Trucks vorgeben ??? Na klasse. Wann gibts das Uniform Design für Autos wo dann vorne nur noch das Markenlogo dran geklatscht wird ? Bei Audi probt man das ja schon :)
Die Fussgängerschutz Richtlinien lassen unsere Autos sowieso immer ähnlicher aussehen...
Kommentar ansehen
16.04.2013 10:20 Uhr von Petaa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die werden sicher kein direktes Design vorgeben aber wenn sie intelligente Restriktionen im Bereich Gewicht/Leistung/Verbrauch und dem Verhältnis dazwischen aufstellen, dann werden die Dinger bald zwangsläufig so aussehen um an die Werte heran zu kommen.

Die Nase eines ICE und co. sieht nicht ohne Grund so ähnlich aus wie dieser zugegeben hässliche LKW von vorne.

Einen Diesel Hybrid LKW kann ich mir recht gut vorstellen aber eine rein elektrische Fahrt ist ja wohl mehr als utopisch bei den derzeitigen Akkus.
Kommentar ansehen
16.04.2013 10:59 Uhr von GCK
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tolle Studie das Bild oben...das ding hat nicht einmal Spiegel aber hübsch Designte Alufelgen... und die Sicht nach vorne soll dadurch besser sein ??? naja.

Coll 1. Tonne für Elektromotor + Akku für 41 Tonnen,
das ist ja Nichtmal im Nahverkehr zu gebrauchen...
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:25 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@GCK

"das ding hat nicht einmal Spiegel"

Wozu auch?
Die Masse an Spiegeln, die heutzutage für das Sichtfeld notwendig sind, lässt sich mit kleinen Kameras und entsprechenden Monitoren viel besser realisieren.

Damit kann man dann auch eine Fußgänger-Überwachung realisieren.
Kommentar ansehen
16.04.2013 16:39 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Die EU plant radikale Änderungen im Bereich der Lastwagen."

Nein, tut sie nicht! Dies sind lediglich Vorschläge einer Kommission, wie LKWs zukünftig aussehen könnten.
Kommentar ansehen
16.04.2013 19:52 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige was ich mich frage ist, wieso man LKW´s nicht schon lange mit Erdgas etc betreibt.

LKW´s hätten genug Platz für die Tanks, und so könnte man enorme Mengen an Diesel einsparen, dass für normale Autos da wäre
Kommentar ansehen
16.04.2013 22:57 Uhr von Kati_Lysator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube
ich mag auch keine runden kurven, die eckigen kurven sind schöner.
Kommentar ansehen
17.04.2013 07:04 Uhr von p-o-d
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kati

Aber am schönsten sind doch immer noch die geraden Kurven, oder? *schwärm*

Diese Eindimensionalität einer geraden Kurve lässt sich durch nichts übertreffen!

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
17.04.2013 07:09 Uhr von p-o-d
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...übrigens bin ich auch der Typ, der in den Verkehrsnachrichten immer als derjenige bezeichnet wird, der einen "Kreisverkehr übersehen" hätte und direkt darüber gebrettert ist. Pah! Übersehen! ;D

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?