16.04.13 08:04 Uhr
 174
 

Köln: Prozess gegen den Mörder der zwei Jahre alten Lea-Sophia beginnt

Ab heute müssen sich die Mörder der zwei Jahre alten Lea Sophia vor Gericht verantworten. Die Mutter muss sich wegen Totschlags durch unterlassene Hilfeleistung verantworten. Der Lebensgefährte der Frau wird wegen Mordes angeklagt.

Der Mann soll das kleine Mädchen im Dezember dermaßen geschlagen haben, so dass es einige Tage später an den Verletzungen verstarb.

Die Mutter hatte keine Anstalten gemacht, ihrer kleinen Tochter zu helfen. Stattdessen gab die Frau eine Vermisstenmeldung für ihre Tochter auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Köln, Prozess, Mörder
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 15:07 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass in Deutschland Kinderhass herrscht.

Erst gestern haben sie in Berlin die Eltern der Babyleiche ausfindig gemacht.....

Schade dass diese News keinen interessiert, sind ja keine Moslems oder Türken daran beteiligt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?