16.04.13 06:29 Uhr
 291
 

Klimawandel: Die Industrie will CO2 in Schaumstoffen binden

Alessandra Quadrelli von der Hochschule für Chemie, Physik und Elektronik (CPE) in Lyon erklärt, dass die Natur Kohlendioxid in Zucker umwandelt. Nach diesem Modell hat die Industrie nun Möglichkeiten entwickelt, die Kohlendioxid in brauchbare Materialien umzuwandeln.

Deutsche Firmen wollen aus dem CO2 Schaumstoffe und Schmiermittel herstellen, doch das Problem ist, dass Kohlendioxid reaktionsträge ist und einen Katalysator benötigt. Der Bayer-Konzern hat nun eine Methode entwickelt, Kohlendioxid in Matratzenschaumstoffe zu binden.

Damit würde zwar nur eine kleiner Beitrag zur Kohlendioxid-Bilanz geleistet, aber der Einsatz würde sich lohnen, so die Berechnungen der Hochschule RWHT Aachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Industrie, Klimawandel, CO2, Matratze
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 08:16 Uhr von perMagna
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"die Kohlendioxid"
"in Matratzenschaumstoffe"
"RWHT Aachen"

Ernsthaft?
Kommentar ansehen
16.04.2013 08:55 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee.. man kann nie genug Matratzen haben.

[ nachträglich editiert von vmaxxer ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?