16.04.13 06:24 Uhr
 141
 

Magersucht: Nur etwa 30 Prozent der Betroffenen besiegen die Krankheit längerfristig

"Magersucht ist eine der gefährlichsten Erkrankungen im jungen Erwachsenenalter", meint Carl Leibl, der an der Schön-Klinik in Roseneck als stellvertretender ärztlicher Leiter beschäftigt ist. "Etwa zehn Prozent der Betroffenen sterben an der Krankheit."

Betroffen sind vor allem Frauen, aber etwa 10 Prozent der erkrankten sind Männer, die sich aber eher selten der Krankheit stellen. Einer der Gründe, warum Männer weniger betroffen sind, sind die weniger starken Veränderungen des Körpers in der Pubertät.

Ausgelöst wird die Krankheit bei Mädchen häufig mit Beginn der Pubertät. Der Körper verändert sich und durch falsche Schlankheitsideale in der Werbung empfinden sich einige junge Mädchen als zu dick. Allerdings kann es auch sein, dass durch eine genetische Veranlagung die Krankheit ausgelöst wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sunshine_1969
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Prozent, Krankheit, Heilung, Magersucht
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 06:24 Uhr von Sunshine_1969
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Magersucht ist eine schlimme Krankheit. Leider gibt es im Fernsehen und in der allgemeinen Werbung immer noch zu viele Magermodels.
Kommentar ansehen
16.04.2013 09:22 Uhr von cialfo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Lokus :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?