16.04.13 06:12 Uhr
 991
 

Hamburg: Fast jeder vierte Grundschüler spricht zu Hause kein Deutsch

Neue Zahlen aus Hamburg belegen, dass bei vielen Grundschülern große Defizite in der Beherrschung der deutschen Sprache bestehen. Dies liegt vor allem daran, dass in den betroffenen Familien wenig oder gar kein Deutsch gesprochen wird.

Laut der jüngsten Sprachstandserhebung besteht bei 12,9 Prozent der Kinder großer Förderungsbedarf. 85 Prozent der Kinder mit Sprachdefiziten stammen aus Familien mit Migrationshintergrund.

Schulsenator Ties Rabe (SPD) schaut mit "Sorge" auf diese Werte, die in den vergangenen Jahren zugenommen haben. In Hamburg haben 29,2 Prozent der Bürger einen Migrationshintergrund, in ganz Deutschland 19,5 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haberal1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Hamburg, Grundschule, Migrationshintergrund
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2013 07:22 Uhr von MurrayXVII
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Tja das Problem haben Amerikaner nicht. Wer da die Landessprache nicht beherrscht bekommt auch keine Staatsangehörigkeit.

Wiedermal ein Beweis für Inegrationsunwilligkeit.

Hierzu das mal als Kontrast:
http://www.shortnews.de/...

"Merkel forderte gleichzeitig, dass die Integration forciert werden müsse."

Bin ich dafür...aber nicht so wie sie es meint glaube ich...
Kommentar ansehen
16.04.2013 07:45 Uhr von Perisecor
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
@ MurrayXVII

"Tja das Problem haben Amerikaner nicht."


Außerdem integrieren wir uns voll korrekt in Deutschland. Und so. Alda.


Allerdings ist davon auszugehen, dass es sich hierbei nicht um Migranten aus Kanada, Japan, Brasilien, Südafrika oder Indien handelt, sondern um die üblichen Verdächtigen, deren größte Errungenschaft in Deutschland die Dominanz der verschiedenen Verbrechensstatistiken ist.
Kommentar ansehen
16.04.2013 08:12 Uhr von Just_me75
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Ach, ich brauche doch nur mal in die Stadt einkaufen gehen, ist egal wo man hingeht, die sprechen nicht nur zuHause kein Deutsch. Und warum? Weil es einfach zu einfach gemacht wird. Integration ist eine Bringschuld. DIE wollen hier leben, also müssen die auch zusehen dass die das packen. Aber warum sollten sie. Überall auch in den Ämtern sind Formulare auch in türkisch. Warum nicht in japanisch usw.... nein NUR in türkisch... wird schon seinen Grund haben. Und JA es sind wahrscheinlich die üblichen Verdächtigen. Man man man wann wachen die Gutmenschen-Politiker endlich auf. So kann das doch nicht weitergehen.

[ nachträglich editiert von Just_me75 ]
Kommentar ansehen
16.04.2013 08:12 Uhr von lokoskillzZZ
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
19,5 %... das ich nicht Lache,
Freunde da sind wir lange drüber...aufwachen!!!
Kommentar ansehen
16.04.2013 08:32 Uhr von One of three
 
+4 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2013 08:36 Uhr von Lucotus
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das erklärt, warum es in Osteuropa teilweise so niedrige Bevölkerungsdichten gibt...DIE SIND ALLE HIER!
Kommentar ansehen
16.04.2013 08:45 Uhr von grotesK
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@lokoskillzZZ:

<<< 19,5 %... das ich nicht Lache,
Freunde da sind wir lange drüber...aufwachen!!! >>>

Ja, ich dachte beim Lesen der News auch: Hey, eine Statistik aus den frühen 80er-Jahren...

[ nachträglich editiert von grotesK ]
Kommentar ansehen
16.04.2013 08:59 Uhr von psycoman
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist vermutlich wieder die Schuld der Deutschen, weil die armen Ausländer nicht integriert werden. Es gibt ja keine Sprachkurse für lau usw.

Integration ist eine Bringschuld der Einwanderer und die Sprache ist der erste Schritt dazu. Wenn ich mich mit den Einheimischen nicht verständigen kann, sollte ich vielleicht nicht in dem Land wohnen. Einwandere müssen die Sprache beherrschen, Punkt. Tausende Migranten schaffen das, so schwer kann es nicht sein.

Es muss deswegen auch niemand seine Kultur aufgeben und die Kenntnis mehrere Sprachen bringt eigentlich nur Vorteile. Ein Elternteil spricht mit dem Kind zum Beispiel nur Türkisch, der andere Deutsch. Also kann es dann beide Sprachen. Die meisten Türken die ich kenne, haben ab und an ein Problem mit der Grammatik, aber sonst sprechen die perfekt Deutsch und Türkisch.

Daher verstehen die auch nicht, wie jemand, der, und vielleicht schon dessen Eltern, hier geboren wurde, kein oder nur schlechtets Deutsch sprechen kann.

Förderunterricht gab es zu meiner Schulzeit auch schon. Für Deutsch und Mathematik. Dann muss eben noch ein Deutschkurs für Migranten hinzu, wobei es nicht Aufgabe der Schule sein kann, den Kindern die Grundzüge der Landessprache beizubringen.
Kommentar ansehen
16.04.2013 09:15 Uhr von CroNeo
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
"dass bei vielen Grundschülern große Defizite in der Beherrschung der deutschen Sprache bestehen. Dies liegt vor allem daran, dass in den betroffenen Familien wenig oder gar kein Deutsch gesprochen wird. "

Jeder, der mehrsprachig aufgewachsen ist weiß, dass diese Aussage absoluter Blödsinn ist. Wenn, dann liegt es viel eher an der Bildung des Kindes.
Kommentar ansehen
16.04.2013 09:54 Uhr von Just_me75
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Croneo diese Aussage ich KEIN Blödsinn, WEIL.... Mehrsprachig ja.... ABER vorranig doch DIE Sprache, in dessen Land man lebt. Und man sich verständigen will und vor allem MUSS. Und wie gesagt, ich erlebe es immer wieder, dass eben KEIN Deutsch gesprochen wird. Da hilft es auch nichts, solche Aussagen als Blödsinn abzuwälzen. Bildung fängt mit der Sprache an
Kommentar ansehen
16.04.2013 10:07 Uhr von CroNeo
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Just_me75:

Bist du mehrsprachig aufgewachsen? Ja oder Nein?
(Achtung: Rhetorische Frage.) Da du nicht Mitreden kannst unterlasse bitte deine unqualifizierten Kommentare.

Man muss nicht zu Hause die Landessprache sprechen, um diese später perfekt beherrschen zu können. Umgekehrt ist es jedoch NICHT so, dass, wenn man die Landessprache nicht gut beherrscht, es daran lag, dass man im Elternhaus diese nicht gesprochen hat. Da spielen völlig andere Faktoren eine gewichtigere Rolle.
Kommentar ansehen
16.04.2013 10:28 Uhr von Just_me75
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Croneo aber ich kenne genügend, die hier " eingewandert " sind, und sowohl IHRE als auch unsere Sprache sprechen. ABER sie selber sagen dass es am wichtigsten ist, die deutsche Sprache zu beherrschen, da man HIER leben will. Was auch eine Sache des gesunden Menschenverstandes ist.Und ich spreche mit, wie es mir passt. Warum müssen sich Ausländer ( Du bist ja Jugoslawe ) immer gleich so angepieselt fühlen?
Nur.... wenn man nicht deutsch spricht, dann lernt man es nicht. PS: Unterlasse bitte deine aggressive Art der Diskussion

[ nachträglich editiert von Just_me75 ]
Kommentar ansehen
16.04.2013 11:01 Uhr von CroNeo
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2013 11:54 Uhr von Just_me75
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Diskutiert hast du sowieso nicht. Durch Versuche anderen den Mund zu verbieten, oder Argumente als " Blödsinn " zu titulieren, gewinnt man keine Diskussion aber ich möchte dir gerne nochmal erklären was ich meine kurz und knapp: Wenn die hier leben wollen, sollen die gefälligst ( auch ) deutsch sprechen. Kinder lernen vom Elternhaus. Sonst züchtet man die nächste H4 Generation. Weil: Kein Deutsch= schlecht in der Schule... schlecht in der Schule = Kein Job Kein Job = H4. JETZT verstanden? Wir können nicht weiter das Sozialamt der Welt sein. Sonst gehen wir selber unter.
Kommentar ansehen
16.04.2013 14:38 Uhr von TendenzRot
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Viel bedenklicher finde ich die Tatsache, dass 15% der Kinder mit Sprachdefiziten *keinen* Migrationshintergrund haben.
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:15 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
komisch bei meinen Eltern wurde auch kein deutsch gesprochen, meine Geschwister und ich können alle sehr gut deutsch + 3 Fremdsprachen + haben alle einen akademischen Abschluss.
Kommentar ansehen
16.04.2013 20:05 Uhr von olli58
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Deswegen bin aus Hamburg weg. Diese vielen Sprachen die man da lernen muss und das in meinem Alter.
Wohn jetzt auf dem Land, da is die Welt noch in Ordnung.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?