15.04.13 20:35 Uhr
 148
 

CDU für Frauenquote für Aufsichts- und Verwaltungsräte von DAX-Unternehmen

Der Bundesvorstand der CDU hat auf seinem Bundestag beschlossen, eine Frauenquote für Unternehmen, die an der Börse notiert und Mitbestimmungspflichtig sind, in das Wahlprogramm für 2020 aufzunehmen. Dies ist ein Kompromiss zwischen den Befürwortern und den Gegnern der Frauenquote innerhalb der CDU.

Dem Beschluss nach, sollen bis 2023 in mehreren Stufen 40 Prozent der Aufsichts- und Verwaltungsräte an Frauen vergeben werden. Die CDU/CSU hat mit diesem Beschluss verhindert, dass eventuelle Abweichler dem Gesetzesentwurf zur Frauenquote der Opposition zustimmen.

Auch Ursula von der Leyen, die sich seit längerem für eine Frauenquote einsetzt, hat diesem Kompromiss zugestimmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sunshine_1969
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Unternehmen, DAX, Frauenquote
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2013 20:35 Uhr von Sunshine_1969
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bis 2020 wird noch viel Zeit vergehen. Zudem soll die Frauenquote ja erst Mal auch "nur" ins Wahlprogramm aufgenommen werden.
Kommentar ansehen
15.04.2013 20:47 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wird auch eine frauenquote für nicht "elite"jobs eingeführt?
Kommentar ansehen
15.04.2013 22:50 Uhr von Perisecor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleibt die Männerquote bei Erziehern, Lehrern, Gleichstellungsbeauftragten etc.?
Kommentar ansehen
15.04.2013 23:31 Uhr von BeClean
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht haben wir ja bald ein paar Weiber von der "german femen" gang da rumsitzen.
Kommentar ansehen
16.04.2013 17:07 Uhr von certicek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wo bleibt die Männerquote bei Erziehern, Lehrern, Gleichstellungsbeauftragten etc.? "

Hätte nie gedacht, daß wir uns einmal die gleiche Frage stellen ;-)
Kommentar ansehen
17.04.2013 12:50 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gothminister:

-- "Von der CDU hätte ich so eine Quotenforderung am wenigsten erwartet. Ob sie noch die SPD und Grünen auf der linken Seite überholen? Man darf gespannt sein. ;-)"

Die überholen dann immer noch rechts von der Mitte... ;-)

-- "Geschlechterquoten sind Willkür und auch nur eine Form von Diskriminierung! Die Leistung alleine hat zu zählen!"

Naja, ich kenne berufsbedingt genug Manager. Da sind auch viele Pfeifen darunter, die ihren hochdotierten Job ausschließlich Vitamin B verdanken.

Ich sach nur: Mehdorn... 8-^

Bisher sind solche Quoten immer nur per gesetzlicher Order zustande gekommen, auch in so modernen Ländern wie Schweden, etc. Freiwillig brichst du solche Strukturen nicht auf. Und geschadet hat es nicht, außerdem macht die Arbeit so viel mehr Spaß! ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?