15.04.13 12:50 Uhr
 172
 

Europäisches Patentamt widerruft umstrittenes Stammzellen-Patent

Das Europäische Patentamt hat das Stammzell-Patent des Bonner Wissenschaftlers Oliver Brüstle widerrufen. Eine US-amerikanische Firma und Greenpeace hatten gegen dieses Patent Klage eingereicht. Ein Sprecher des Amtes erklärte aber, dass es sich nicht um ethische Bedenken handelt.

Der Grund liege schlicht bei rechtstechnischen Fragen, so das EPA. Der Widerruf erfolge, da sich eine ethisch angepasste Variante auf Techniken bezieht, die bei der ursprünglichen Anmeldung noch nicht bekannt waren. Dabei ging es um die Entnahme von Stammzellen ohne den Embryo zu zerstören.

Um das Patent und die Stammzellenforschung der Bonner Mediziner gibt es seit Jahren Streit. Mehrmals hatte die Bundesregierung die Gesetze überarbeitet, um den Wissenschaftlern die Arbeit zu ermöglichen. Der Forscher sieht das aktuelle Urteil gelassen und verweist auf weitere Instanzen.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Patent, Stammzellen, Patentamt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?