15.04.13 12:33 Uhr
 244
 

Studie: Eins von fünf britischen Kinder hat noch nie eine Biene gesehen

Laut einer aktuellen britischen Studie kennen sich immer weniger Kinder in der heimischen Tierwelt aus.

Nur eins von fünf Kinder hat demnach erst eine Biene gesehen und Eltern unterstützen dies, indem sie Bienen für eine Belästigung halten.

Die Forscher sind besorgt, denn das Bienensterben wird immer akuter und Eltern sollten ihren Kindern erklären, wie wichtig die Bestäuber für uns alle sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Studie, Tier, Biene
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Musliminnen lehnen männliche Bademeister in Damenbad ab
US-Flüge: Laptops bleiben erlaubt, Sicherheitsmaßnahmen werden extrem verschärft
Los Angeles: R2D2 aus "Star Wars" wird für 2,4 Millionen Euro ersteigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2013 15:54 Uhr von Tattergreis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mozzer
Und dann ein Bild mit einer HUMMEL mit der Nachricht einreichen.
Kommentar ansehen
15.04.2013 17:59 Uhr von shane12627
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tattergreis
Du weißt aber schon, dass die Hummeln Bienen sind, oder?
Kommentar ansehen
15.04.2013 19:17 Uhr von Tattergreis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shane12627

Da gebe ich dir Recht das es eine Unterart der Bienen ist. Nur wenn jemand noch keine Honigbiene (Apidae) kennt (armes Schw...) ist doch der Vergleich mit einer Hummel (Bombus) sehr schlecht. Ich liebe Hummeln wie sie über die Wiesen schweben. Die Geschichte mit dem Hummel-Paradoxon (das es wegen der Aerodynamik ihr unmöglich wäre zu Fliegen) bringt mich jedes Jahr immer zum Schmunzeln.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?