15.04.13 12:14 Uhr
 1.367
 

Kanzlerkandidat Peer Steinbrück: "Bei einer Niederlage bewerbe ich mich beim ZDF"

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat offenbar keine Angst, die Bundestagswahlen zu verlieren und verriet in einem Interview seinen weiteren Karrierewunsch.

"Bei einer Niederlage bewerbe ich mich beim ZDF", so Steinbrück zu der verdutzten ZDF-Interviewerin Bettina Schausten.

Steinbrück witzelte, er würde sich gleich auf Schaustens Posten hin bewerben, als Hauptstadtstudio-Chefin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, ZDF, Niederlage, Peer Steinbrück
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa
Peer Steinbrück gibt sein Mandat als Bundestagsabgeordneter ab
Peer Steinbrück: "Anonyme Briefkastenfirmen sind eine Riesenschweinerei"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2013 12:31 Uhr von skipjack
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Politik und GEZ waren leider schon immer eins...

Kein Wunder, warum die machen können, was sie wollen.

Politiker, unabhängig der Partei, fallen immer weich.

Sehr, sehr weich...
Kommentar ansehen
15.04.2013 12:57 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
war kein witz - ist sein rentenplan
neben dem bundestagsmandat, den paar hundert vorträgen geht sicherlich noch nen posten im zdf...
Kommentar ansehen
15.04.2013 13:11 Uhr von Petaa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
§ 10
Berichterstattung, Informationssendungen, Meinungsumfragen
(1) Berichterstattung und Informationssendungen haben den anerkannten journalistischen Grundsätzen, auch beim Einsatz virtueller Elemente, zu entsprechen. Sie müssen unabhängig und sachlich sein.


Tja irgendwie widerspricht das dem Rundfunkstaatsvertrag denn er ist sicherlich nicht unabhängig wenn es um Politik geht.

Aber da sich da schon sehr lange sowie kein Arsch daran hält, ist das sicher kein Problem:

http://nix.over-blog.de/...
Kommentar ansehen
15.04.2013 13:59 Uhr von a.j.kwak
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@herrensocke
nur mal rein aus interesse, findest du merkel sympatischer?

also wenn ich jemand gefressen hab dann diese machtgeile, obrigkeitshörige, arschkriechende merkel, dagegen ist steinbrück ziemlich sympathisch
Kommentar ansehen
15.04.2013 15:44 Uhr von MurrayXVII
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Kerl der so offen und ehrlich die Wahrheit sagt wird doch bei dem Lügenverein sofort abgelehnt^^

[ nachträglich editiert von MurrayXVII ]
Kommentar ansehen
15.04.2013 16:20 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum bewirbt er sich nicht sofort dort?

So vergesslich sind die Deutschen auch wieder nicht, daß sie den frisch gewendeten Behauptungen Steinbrücks auch nur ein Quentchen Glauben schenken würden.

Steinbrück als Kanzlerkandidaten aufzustellen, kann doch nur bedeuten, daß sich die SPD in ihrer vorgespiegelten "Oppositionsrolle" sehr wohl fühlt...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa
Peer Steinbrück gibt sein Mandat als Bundestagsabgeordneter ab
Peer Steinbrück: "Anonyme Briefkastenfirmen sind eine Riesenschweinerei"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?