15.04.13 12:09 Uhr
 2.577
 

Wien: Jugendliche stachen auf Familienvater ein

Am Samstagabend war ein Familienvater mit seinen beiden Kindern in der Schnellbahnstation Handelskai unterwegs.

Der 39-jährige wollte telefonieren und ermahnte randalierende Jugendliche, die sich am Bahnsteig befanden. Daraufhin setzte sich einer der Jugendlichen mit der flachen Hand zur Wehr und schlug ihm ins Gesicht.

Der Vater flüchtete sofort mit seinen Kindern, wurde aber von den rabiaten Jugendlichen verfolgt. Nach einer erneut heftigen Auseinandersetzung wurde der Mann am Boden liegend mit einem Messer verwundet. Der Täter konnte aber später gefasst werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Jugendliche, Wien, Messer
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2013 12:21 Uhr von Hirnfurz
 
+44 | -6
 
ANZEIGEN
"Er hatte zwar versucht, sich mit einem Gürtel zu wehren, ging aber gegen die Übermacht zu Boden." - Wie immer zu feige 1on1

Unter dem Artikel der Quelle steht noch: "Anm. der Redaktion: Aufgrund von beleidigenden und unangebrachten Postings wurde die Kommentarfunktion unter diesem Artikel deaktiviert."

So weit sind wir schon...
Kommentar ansehen
15.04.2013 12:45 Uhr von 24slash7
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.04.2013 12:46 Uhr von skipjack
 
+36 | -8
 
ANZEIGEN
Wie erbärmlich und feige x wieder:

"Zeugen identifizierten den 19-jährigen Massiullah K. eindeutig als die Person, die mit dem Messer zugestochen hatte."

Und gleichzeitig hier von Rasssismus groelen, wie manch Minister dieser Typen ebenso...
Kommentar ansehen
15.04.2013 12:47 Uhr von 24slash7
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Nein ich meine nicht BarneyGeroeIIheimer
Kommentar ansehen
15.04.2013 13:08 Uhr von SoRgen
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"Daraufhin setzte sich einer der Jugendlichen mit der flachen Hand zur Wehr und schlug ihm ins Gesicht" dieser Satz macht doch kein Sinn ? Sollte das Niederstechen durch die "Jugendlichen" etwa als Notwehr zählen ?
Kommentar ansehen
15.04.2013 13:19 Uhr von ~frost~
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Barney:

Was hat Merkel mit Wien zu tun?

SoRgen:
Ist mir auch aufgefallen. "setzte sich zur Wehr" sollte eher "attackierte" heißen.
Kommentar ansehen
15.04.2013 13:28 Uhr von schlammungeheuer
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
"mit mehreren auf einen Vater vor seinen Kindern einstechen, Danke für dieses von ihnen so hochgelobte Integrationsgeschenk Frau Merkel."
Deutsche sind zwar in Österreich die Ausländergruppe, die am häufigsten in der Kriminalstatistik auftaucht, aber der Name Massiullah sprich doch dagegen das Frau Merkel etwas damit zu tun hat.
Kommentar ansehen
15.04.2013 13:34 Uhr von frazerelite
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Kulturbereicherer mal wieder
brauch mir blos keiner damitkommen dass nur news über die kommen und nur über die berichtet wird
man brauch nur mal hierzulande egal wo zu irgendeiner u bahnstation, 98 % ungelogen sieht man nur südländer und jeder weiß dass man 10 mal durch diesen bahnhof geht und mindestens einmal mit scheiss deutscher angesprochen wird
manchmal kommst du durch ignorieren davon aber manchmal gestatten die einem deutschen dass nicht greifen vollkommen ohne grund an
wie lange lassen wir uns das noch gefallen IN UNSEREM LAND
Kommentar ansehen
15.04.2013 13:52 Uhr von sooma
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Update, noch mit Kommentarfunktion:

http://kurier.at/...

"Ein 19 Jahre alter Bursch, der am Samstagabend einen Familienvater bei einer U-Bahn-Station in Wien-Brigittenau mit einem Messer attackiert haben soll, hat die Tat bei seiner Einvernahme am Sonntagabend bestritten. Dass es zuvor einen Streit mit dem 39 Jahre alten Opfer gegeben hatte, gab der 19-Jährige zu. Für den Beschuldigten sei Untersuchungshaft beantragt worden, berichtet ein Polizeisprecher. [...]

Der 19-Jährige hatte bei seiner Festnahme Blut an der Kleidung. Nach seinen Freunden wird weiterhin gefahndet. Der 19-Jährige hatte in seiner Vernehmung angegeben, dass er die anderen Jugendlichen lediglich "zufällig getroffen" habe und nicht näher kenne."
Kommentar ansehen
15.04.2013 13:56 Uhr von dommen
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sehe absolut keinen Grund, warum man derartige Umstände auch noch als Plattform missbrauchen soll, um ein möglichst differenziertes und kulturell feinfühliges, pseudointegratives Wesen zu demonstrieren ("Es liegt an beiden Kulturen, sich aufeinander zuzubewegen" und ähnlich geartete Scheisse). Wenn so ein triebgesteuerter Eselficker aus dem Bosporus wie dieser Massiullah glaubt, er müsse sich auf die Tour "Respekt", "Ehre" und "Ansehen" bemühen (mehr scheint es nicht zu geben in dieser entarteten Kultur), kann man ihn m.E. mit seinem ganzen Anhang noch heute in ein Flugzeug stecken.
Kommentar ansehen
15.04.2013 13:56 Uhr von Finalfreak
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin schon auf die "Bestrafung" gespannt.
Der Arme Junge wird wohl 2 Jahre auf Bewährung bekommen und ein paar Sozialstunden.
Normalerweise dürfte es für sowas 3 Jahre Zuchthaus geben, nach so einer Strafe, ist er bestimmt zahm wie ein Lämmchen.
Kommentar ansehen
15.04.2013 14:02 Uhr von V3ritas
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@ BarneyGeroeIIheimer

Man sollte nicht von Dingen sprechen,von denen man keine Ahnung hat. Dieser gehirnverbrannte Vergleich mit Auschwitz und von wegen: unter Hitler hätte es sowas nicht gegeben...ist ja wohl total unangebracht.

Unter Hitler hätte es sowas auch gegeben...nur wären es dann keine fehlgeleiteten Jugendlichen,sondern die Gestapo gewesen. Ich würde dich gerne mal im 3. Reich sehen...mal gucken ob du deine Schnute da auch noch so weit aufgerissen hättest, denn Meinungsfreiheit war damals gerade nicht so in Mode.

Natürlich verstehe ich, das solche Nachrichten die Gemüter anheizt und das sich da auch eine gewisse Wut gegenüber Ausländern einstellt.Aber man sollte doch trotzdem bitte mal drüber nachdenken was man so von sich gibt.
Kommentar ansehen
15.04.2013 14:03 Uhr von -Count-
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
"Jugendlicher", Streit, Messer...völlig klar, dass der Täter kein gebürtiger Österreicher ist...
Kommentar ansehen
15.04.2013 14:21 Uhr von Tropan01
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich bin jetzt zwar kein rechter oder sowas aber ich hab auch nichts gegen sie ...
das wird langsam zu viel ,was ist den das auf einem am boden liegenden(Mit Kindern) einstechen ... der Sche** kan... tschuldigung imigrant ist doch bestimmt wieder zuhause und zählt kindergeld
Kommentar ansehen
15.04.2013 14:35 Uhr von V3ritas
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.04.2013 14:54 Uhr von kingmax
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
verdammt nutten kinder
Kommentar ansehen
15.04.2013 15:08 Uhr von Tropan01
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@V3ritas das liegt an der Kultur auch wenn sie hier geboren sind und aufgewachsen und an der milde der justiz
Als Salavist Stichst du auf polizisten ein und gibts zu die Töten zu wollen dafür gibt es 6 jahre(!) HAHAHA Aber nicht für einen Deutschen weil das versuchter mord ist .. aber nicht für diese gelumpe
Kommentar ansehen
15.04.2013 15:15 Uhr von V3ritas
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.04.2013 15:28 Uhr von sooma
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@V3ritas:

Da in der Quelle und anderen österreichischen Medien der Vorname genannt wird bzw. genannt werden darf, kann man hier durchaus auf afghanische bzw. arabische Wurzeln schliessen.

Der tragische Witz ist: Das Opfer ist selber türkischstämmig... Also sind die Täter einfach nur degenerierte A****lö**er - von Rassismus kann hier definitiv nicht die Rede sein (bevor sich jemand im Keulenschwingen jedwelcher Couleur versuchen möchte)!

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
15.04.2013 15:38 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.04.2013 15:38 Uhr von V3ritas
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.04.2013 15:54 Uhr von schlammungeheuer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Als Salavist Stichst du auf polizisten ein und gibts zu die Töten zu wollen dafür gibt es 6 jahre(!) "
Deutsch und Salavist wiedersprechen sich nicht (Dennis Cuspert,Pierre Vogel,Eric Breininger,Fritz Gelowicz, Daniel Schneider...)
Österreich hat sicher seine eigenen spezies.
" HAHAHA Aber nicht für einen Deutschen weil das versuchter mord ist .. aber nicht für diese gelumpe"
Bei einigen Urteilen gegen Deutsche habe ich das Gefühl, das die auch zu gut davon kommen.
Kommentar ansehen
15.04.2013 16:27 Uhr von V3ritas
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@TheUnichi/Jane-Doe

Wenn auch nur einer dadurch über seine Ansichten nachdenkt, hat es doch noch einen Sinn gehabt. ;)
Kommentar ansehen
15.04.2013 17:09 Uhr von TheUnichi
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@saintgermaunt

Du siehst das völlig falsch, du hast die Welt nicht verstanden.

Grundsätzlich verläuft das so:
In Deutschland werden alle Kinder gut erzogen, machen ihre Hausaufgaben, schlagen sich nicht und werden richtige, gute, blauäugige Vollblutarier

In der Türkei wiederrum, da kommen die Kinder zur Welt und kriegen gleich ihre ersten Kinderspielzeuge: Eine AK47 und ein Kampfmesser. Die Mutter wird anschließend natürlich sofort getötet. Dann dürfen sie raus zu den anderen Kindern und dann gibt es erstmal ein Death-Match. Der (einzige) Überlebende wird dann anschließend in eine Kiste gepackt und nach Deutschland verschickt (Auf der Kiste steht einfach "Gastarbeiter"). Dazu meistens noch eine Frau mit Kopftuch, die dem ungebildeten Türken lediglich zeigt "Ey, du hier in Loch rein können" (Das Kopftuch gilt als Erkennungsmerkmal, welches Kopftuch man nimmt, ist egal, Hauptsache es enstehen neue Krieger dabei)
Anschließend laufen diese Türken dann durch Deutschland und stechen einfach auf jeden ein, den sie sehen. Weiterhin zeugen sie mit ihrer Kopftuchfrau dann ganz viele weitere neue Religionskriege, die alle genau so aufgezogen werden.


So oder so ähnlich...zumindest habe ich das hier so vernommen..

[ nachträglich editiert von TheUnichi ]
Kommentar ansehen
15.04.2013 18:20 Uhr von Sakarya
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Eigentlich geht es um einen "Jugendlichen", der definitv keine richtige Erziehung genossen hat und eine völlig sinnlose und mit nichts zu entschuldigende Tat begangen hat. Wenn es im nachgeweisen wird, gehört er bestraft. PUNKT!

Ansonsten sind die meisten Kommentare mit Kultur und Muselmann, völlig am Thema vorbei. Oder?

Um bei dem Thema zu bleiben. Warum passiert das? Warum ist die Hemmschwelle mittlerweile so gering, dass der eine oder andere Jugendliche schon beim Geringsten, so ausrastet? Immer wieder hört man diese Art Eskalationen und schüttelt mit dem Kopf. Was macht der Jugendliche falsch? Ist der Jugendliche überhaupt alleine schuld? Sind wir nicht alle vllt. ein wenig mitschuldig? Macht es Sinn, immer mit dem Finger auf den Anderen zu zeigen, statt sich mit der eigentlichen Thematik auseinanderzusetzen?

In meinen Augen liegt der Kern in der Perspektivlosigkeit vieler Jugendlicher und das fehlen von guten Vorbildern. Und direkt im Anschluss unser aller unvorbildliches Verhalten!

Und zu den Leuten, die ein klein wenig rassistisch veranlagt sein sollten. Falls es hier wirklich welche gibt. HEY, GANZ EINFACH! BEI DEN NÄCHSTEN WAHLEN DAS KREUZCHEN AN DIE RICHTIGE STELLE SETZEN. WO IST DAS PROBLEM. NPD IST IN DEN STARTLÖCHERN UND GENIESST DERZEIT EINEN GROSSEN ZULAUF!!! In der Demokratie soll das ja möglich sein. Also nicht quatschen, handeln! Tut Euch und auch uns Ausländern den Gefallen und wählt die zu Euch am besten passende Partei. Der Rest wird sich dann schon von selbst lösen. ;-)

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?