15.04.13 11:36 Uhr
 73
 

Golf: Australier Adam Scott feiert historischen Sieg bei den US Open

Erstmals hat ein Australier das Masters in Augusta gewonnen. Adam Scott setzte sich im Stechen gegen den Argentinier Angel Cabrera durch. Scott ließ Superstar Tiger Woods deutlich hinter sich und bekam höchstes Lob von einer Golf-Legende.

Zunächst hatte Scott am 18. Loch in der vierten Runde aus rund sechs Metern eingelocht und damit den Birdie geschafft, der ihn in die Playoffs gegen Cabrera brachte. Beide hatten zu dem Zeitpunkt 279 Schläge. Am zweiten Extra-Loch versenkte Scott den Ball erneut zum Birdie.

Der Rheinländer Martin Kaymer gelang ein vernünftiger Abschluss mit fünf Birdies nacheinander sowie zwei unter Par.


WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sieg, US Open, Australier, Adam Scott
Quelle: www.noz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Fabio Fognini beschimpft Schiedsrichterin bei US Open als "Schlampe"
US Open: Deutsche Tennishoffnung Alexander Zverev in runde Zwei ausgeschieden
Tennis: Manipulationsverdacht bei den US Open

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Fabio Fognini beschimpft Schiedsrichterin bei US Open als "Schlampe"
US Open: Deutsche Tennishoffnung Alexander Zverev in runde Zwei ausgeschieden
Tennis: Manipulationsverdacht bei den US Open


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?