15.04.13 11:17 Uhr
 4.345
 

"Ich bin eine transsexuelle Frau": Bayerischer Pfarrer outet sich in Predigt

Ein bayerischer Pfarrer aus Neufahrn hat seiner Gemeinde in einer Predigt offenbart, dass er zukünftig als Frau leben will.

"Ich möchte mich outen", sagt der evangelische Geistliche unter Tränen: "Ich bin eine transsexuelle Frau."

Der 49-Jährige erzählte seiner überraschten 1600-Seelen-Gemeinde, dass er sich bereits als Kind als Frau gefühlt habe und die Geschlechtsumwandlung nun bald vollzogen werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Pfarrer, Predigt, Neufahrn
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2013 12:17 Uhr von Schischkebap69
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Respekt das er sich outet.
Warum soll er nicht das sein, als was er sich fühlt. Die evangelische Kirche ist da eh nicht so zurück geblieben wie die katholische.

[ nachträglich editiert von Schischkebap69 ]
Kommentar ansehen
15.04.2013 12:28 Uhr von Tibbii
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Montrey
Aber erst nach der Umwandlung.
Alicia Keys singt extra "Girl on fire" und danach kommt dann noch "Ding Dong, the witch is dead"

@Topic
Glück, dass er bei der richtigen Kirche arbeitet. Bei den Katholiken wäre das deutlich problematischer.
Kommentar ansehen
15.04.2013 15:45 Uhr von donalddagger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
pfarrer sind eben auch nur menschen. schön, dass er seinen beruf danach trotzdem ausüben darf. bei der konkurrenz wäre das nicht erlaubt.
Kommentar ansehen
15.04.2013 16:58 Uhr von cyp
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Danach trieb man ihn nach bayrischer Tradition mit Fackeln und Mistgabeln durchs Dorf.
Kommentar ansehen
15.04.2013 23:54 Uhr von ThoraEightySix
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Radowan

Ich habe noch nie im meinem Leben, soviel Bullshit gelesen! Transsexualität oder besser TransGENDER hat nichts mit Hetero-, Homo- oder Bisexualität zu tun. Es besagt nämlich nur, dass der Betroffene sich nicht dem Geschlecht zugehörig fühlt, in dem er geboren ist. Und nur, weil dieser Noch-Mann sich als Frau fühlt, heißt es noch lange nicht, dass er auf Männer steht. Es gibt auch lesbische Transfrauen oder schwule Transmänner. Und die Kosten für eine Umwandlung werden deswegen übernommen, weil die Betroffenen so stark unter ihrem momentanen Zustand leiden, dass sie nicht selten depressiv werden, bis hin zum Selbstmord. Da ist die Umwandlung letztendlich kostengünstiger, als eine lebenslange Therapie.

Und Homo- und Bisexualität ist genau deswegen keine Krankheit, weil die "Betroffenen" unter diesem Zustand eben NICHT leiden, sondern nur unter den Reaktionen der anderen. Ich begreife einfach nicht diesen Hass und diese Angst, die IMMER noch in einigen Köpfen vorherrscht! Ein Mensch ist doch soviel mehr und die Sexualität macht nur einen geringen Teil seiner Persönlichkeit aus, warum zum Teufel noch mal, müssen solche Menschen IMMER und IMMER WIEDER darauf reduziert werden?!

[ nachträglich editiert von ThoraEightySix ]
Kommentar ansehen
16.04.2013 00:59 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Radowan
Ach du stehst doch selber aufs Pfählen und traust dich nur nicht es zuzugeben.

BAM

b2t
Wenn er Bock drauf hat :)
Kommentar ansehen
17.04.2013 03:11 Uhr von Jaqulz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ThoraEightySix

Weil sie unnormal und abartig sind ?

Oder sagst du auch über Pedophile "Ach lass sie doch, ist doch ihre eigene Sache" .. ?
Kommentar ansehen
17.04.2013 09:26 Uhr von Shedao Shai
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So eine dermaßen rückständige Intoleranz ist einfach widerwärtig! Ihr hättet früher auch voller Stolz das Ärmchen gereckt, wenn der Führer vorbei fährt.

Was ist daran abartig, wenn erwachsene Menschen einer gemeinsamen Neigung nachgehen ohne dabei jemandem zu schaden (Unterschied zur Pädophilie)? Außerdem ist Homosexualität so alt wie die Menschheit selbst. Da ist Laktoseverträglichkeit schon eher "unnormal". Am besten wir sperren die auch weg, genau wie alle rothaarigen.

Und was als abartig gilt ist sowieso rein kulturell bestimmt. Wahrscheinlich befriedigt ihr euch selbst und seit einem Blowjob nicht abgeneigt. Ratet mal was das auch heute noch in zig Kulturen ist: Abartig...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr
Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"
Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?