15.04.13 06:11 Uhr
 348
 

Fußball: Ausschreitungen vor dem Bayern-Derby - 30 Festnahmen

Vor dem Bayern-Derby in der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Nürnberg ist es zu Ausschreitungen gekommen. Dabei gingen Ultras beider Vereine aufeinander los. Die Polizei verhaftete mehrere Unruhestifter.

"Wenn jemand schon außerhalb des Stadions und fernab von jeglichem Spielgeschehen den Vorsatz hat, Anhänger eines anderen Fußballvereins zu verprügeln, dann hat der nichts mehr mit einem Fan zu tun. Das ist rohe Gewalt", so Bayerns Innenminister Joachim Herrmann von der CSU.

Das Spiel wurde von der Polizei als "High-Risk-Spiel" eingestuft. Die Polizei konnte im Vorfeld viel unternehmen. Trotzdem konnten gewalttätige Auseinandersetzungen nicht verhindert werden. 30 Fans wurden wegen Körperverletzung verhaftet, darunter 24 Prügler aus Nürnberg.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Bayern, FC Bayern München, Derby, 1. FC Nürnberg
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?