14.04.13 21:00 Uhr
 5.364
 

Formel 1: Sebastian Vettel wütend - Grand Prix hatte "mit Rennfahren nicht viel zu tun"

Ferrari-Pilot Fernando Alonso hat den Grand Prix von China in Shanghai gewonnen. Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel wurde lediglich Vierter (ShortNews berichtete). Jetzt meldete sich Sebastian Vettel zu Wort.

Dabei ärgerte er sich über die Reifen-Regelung, welche besagt, dass die beiden unterschiedlich harten Trockenreifen von jedem Fahrer im Rennen mindestens eine Runde genutzt werden müssen, egal ob sie gut für die Strecke sind oder nicht.

"Mit Rennfahren hat das nicht viel zu tun. Wenn man nur wegen der Reifen bis zu fünf Sekunden pro Runde verliert, hat das nicht viel mit dem Können des Fahrers und des Autos zu tun", erklärte Vettel wütend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Sebastian Vettel, Reifen, Fernando Alonso
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2013 21:36 Uhr von maxi91
 
+14 | -19
 
ANZEIGEN
vettel ist schon immer ein unfairer verlierer
Kommentar ansehen
14.04.2013 22:12 Uhr von xjv8
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Da hat er was mit Alonso gemeinsam.
Kommentar ansehen
14.04.2013 22:14 Uhr von MC_Kay
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
mimimimi

....


Soll er sich doch bei Bernie Ecclestone beschweren.
Er hat schließlich diese neuen unberechenbaren Reifen eingeführt, damit die Rennen spannender werden.

Jeder Rennfahrer hat den gleichen Satz Reifen aus dem er wählen und mit fahren kann/muss. Wenn also Vettel schlechte Reifen hatte, muss das wohl am Fahrer oder am Fahrzeug selber liegen.
Einem anderen die Schuld dafür zu geben, dass man selber mit den Reifen nicht haushalten kann ist einfach nur unfair!
Kommentar ansehen
14.04.2013 22:14 Uhr von BeatDaddy
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Alfonso: 2 - Vettel: 3 Und wer gerne gewinnt, verliert genauso ungerne. Das hat nichts mit fairem oder unfairem Verlieren zu tun. Aber schon interessant, wie sich die Stimmung ändert, wenn jemand erfolgreich genug ist (in den Augen der vielen Neider) und auf einmal der hinterletzte Pups aus seinem Zimmer gekrochen kommt und ein angebliches Fehlverhalten anprangert.
Kommentar ansehen
14.04.2013 22:35 Uhr von d1pe
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Komplett falsche Überschrift.
Vettel zweifelt in keinster Weise in der Quelle den Sieg von Alonso an. Er hat sich nur über die Reifen aufgeregt und da hat er Recht. Es geht nicht mehr ums Rennen fahren, sondern ums Reifenschonen. Das kann nicht im Sinne des Rennsports sein. Die Reifenkritik kam außerdem schon von mehreren Fahrern.
Dass Vettel ein schlechter Verlierer sei, ist zumindest aufgrund der Quelle nicht rauszulesen.
Kommentar ansehen
14.04.2013 23:29 Uhr von fraro
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
So macht F1 wirklich keinen Spass mehr! Und das auch als Zuschauer ;-)
Wenn man sich überlegt, welche Summen in die Autos investiert werden, um sie Zehntelsekunden schneller zu machen. Dann fährt sich z.B. Kimi seinen Frontflügel kaputt: was soll´s, braucht nicht gewechselt zu werden, denn mit dem Defekten ist er genauso schnell (kopfschüttel)

Aber angeblich soll es ja ab dem übernächsten Rennen eine Besserung mit den Reifen geben, mal sehen.
Kommentar ansehen
14.04.2013 23:40 Uhr von Phyra
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
mh, hatten nicht alle gesagt, dass schumacher spinnt, als er sich euber die reifenregelung in der f1 beschwert hatte?
Kommentar ansehen
15.04.2013 04:44 Uhr von jschling
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wie man so ne News schreiben kann... - OK Crushial
wie man so ne News als Chekcer durchwinken kann - völlig unverständlich

ich habs auf jedenfall mal gemeldet, denn besonders der Titel und die Quelle haben nichts gemein

Crushial: bleib bei deinen Titten-News :-((
da ist es eigentlich egal was du schreibst, weil die Leute eh nur die Fotos oder Filmchen sehen wollen und überhaupt jegliche "News" dazu völlig unwichtig ist
Kommentar ansehen
15.04.2013 07:41 Uhr von BruceLee72
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ich kann diesen Vettel nicht ausstehen.
Ich feiere jedesmal, wenn er nicht gewinnt.
Unsymphatisches A.....loch.
Kommentar ansehen
15.04.2013 08:15 Uhr von Djerun
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
die art und weise wie die reifen halten und funktionieren hat mit rennen fahren nichts mehr zu tun
und spannend ist das auch nicht
ecclestone sollte endlich mal die entscheidungen leuten überlassen die die moderne formel1 wenigstens im ansatz verstehen
Kommentar ansehen
15.04.2013 09:41 Uhr von jo-82
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die F1 ist seit locker 10 Jahren tot: Sobald ein Team einen Technischen Vorsprung herausgearbeitet hat, wirds sofort verboten... Aber was erwartet man, wenn ein seniler alter Affe das sagen hat.
Kommentar ansehen
16.04.2013 15:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Lustigerweise haben sich dieses Rennwochenende ALLE Fahrer AUßER Alonso über die Reifen beschwert.

Martin Whitmarsh: "Ich persönlich hasse es, wenn meine Fahrer nur mit 90 Prozent rumkurven. So sollte die Formel 1 nicht sein."

Alonso: "Die Rennen sind heutzutage keine Vollgas-Veranstaltung mehr. Zu 80 Prozent gibst du Vollgas, mit den restlichen 20 Prozent kontrollierst du das Tempo."

Jenson Button: "Der Instinkt als Rennfahrer sagt dir ´Ja´, aber wenn du darüber nachdenkst, sagst du ´Nein´, weil du das Ziel erreichen musst. Dann muss man ihn vorbeilassen."

Wir haben inzwischen massenweise Überholmanöver, leider sind die absolut nichts wert, weil sich KEIN Pilot groß dagegen wehrt.

Ich hatte es letztes Jahr schon kritisiert, als Kimi nicht wirklich Vettel angreifen konnte, weil die Reifen schlapp gemacht haben/hätten.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?