14.04.13 18:43 Uhr
 104
 

Belgien: Fünf Tote bei Busunglück - Busfahrer wahrscheinlich eingeschlafen

Bei einem Busunglück nahe Antwerpen sind am heutigen Sonntag fünf Personen ums Leben gekommen, darunter drei jugendliche Reisende, eine Begleitperson und der Fahrer.

Insgesamt saßen 40 Jugendliche aus der Ukraine und Russland um Bus, als diese eine Leitplanke durchbrach und einige Meter in die Tiefe stürzte.

Da es keinerlei Bremsspuren gab, geht die Polizei davon aus, das der Fahrer eingeschlafen war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Belgien, Busfahrer, Busunglück
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2013 20:11 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei einem Bus aus "der Ukraine und Russland" bestehen auch gute Chancen, dass die fehlenden Bremsspuren nichts mit Müdigkeit zu tun haben

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?