14.04.13 18:09 Uhr
 395
 

Beamte in Portugal müssen ihr eigenes Klopapier mitbringen

Die portugiesische Tageszeitung "Diário de Noticas" meldete, dass durch die Sparanstrengungen des portugiesischen Finanzministers Vitor Gaspar, immer skurrilere Forderungen an die Beamten gestellt werden. So müssen sie ihr eigenes Klopapier mitbringen oder das Benzin für die Dienstwagen vorstrecken.

Seit Dienstag gilt die sogenannte Haushaltssperre, die vom Finanzministerium verhängt wurde. Danach brauchen die Beamten für alle öffentliche Ausgaben eine Genehmigung. Das portugiesische Verfassungsgericht kippte zuvor wichtige Teile des Sparhaushaltes für das ganze Jahr.

Das Budget für die Ministerien soll um 600 Millionen Euro gekürzt werden. Forschungsprojekte in den Universitäten sollen erstmal stillgelegt werden und Mensen könnten bald keine frischen Nahrungsmitteln mehr anbieten. Urteile könnten im Falle von Druckerbeschädigung nicht mehr ausgedruckt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Portugal, Beamte, Klopapier, Sparmaßnahmen
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2013 20:37 Uhr von perMagna
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Meldungen muss man immer mit Vorsicht genießen, sie muten äußerst polemisch an. Ich weiß nicht genau, wo das Problem liegt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es an Klopapier oder Benzin liegt. Von einem überflüssig beschäftigtem Beamten kann man nämlich ne Menge Klopapier und Benzin kaufen.
Wie auch immer, für mich hört sich diese News nach unprofessionellem Journalismus und Meinungsmache gegen notwendige Sparmaßnahmen für wirtschaftlich schwache Länder, die sich einfach übernommen haben, an.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?